""

Liebende Menschen, Sporthelden, Urlaubstipps, Inklusion – und möglicherweise eine (kleine) literarische Entdeckung

Ein Ausblick auf das Verlagsprogramm der EDITION ROLLINGPLANET: Die ersten fünf Titel für die Premiere stehen fest. Sie repräsentieren das anspruchsvolle und vielseitige Konzept der neuen, kleinen und feinen Buchreihe. Ratgeber sind ebenso vertreten wie Belletristik.

Viele Ideen, viele Blätter – die Buchdeckel folgen (istockphoto)

Viele Ideen, viele Blätter – die Buchdeckel folgen (istockphoto)

Unser Projekt ist anspruchsvoll und ehrgeizig: Im Herbst wird die EDITION ROLLINGPLANET starten. Eine besondere Reihe mit Themen und Menschen, die mehr als nur einen flüchtigen Klick verdient haben. Jährlich vier bis fünf Manuskripte werden wir verlegen, die über den Buchhandel und Onlineshops erhältlich sein werden.

Nachdem wir unsere Idee zur EDITION ROLLINGPLANET im Januar erstmals vorgestellt haben, stehen nun die Premiere-Titel fest. Ab sofort beginnen unsere Vorbereitungen und unser Lektorat zu den nachfolgenden Büchern – und Sie können, sollen, müssen dabei sein.

Die Bücher eins bis fünf


No. 1: Wir eröffnen die EDITION ROLLINGPLANET mit dem schönsten und wichtigsten Thema, das es gibt: Liebe. In unserem Sammelband „Es ist Liebe“ (Arbeitstitel) berichten Menschen mit und ohne Behinderung über ihr ganz persönliches Glück. Wir dokumentieren wunderbare, leidenschaftliche, traurige, lustige und skurrile Begegnungen. Beispiele sind die Liebeserklärung an die Erdbeerprinzessin Ann-Katrin oder diese kurze Betrachtungen, die wir mit aufnehmen werden. Herausgeberin ist die Journalistin Toni Marquardt. Reichen Sie Ihren Beitrag bis 30. Januar 2012 ein: [email protected]


No. 02: Reiseführer für behinderte Menschen und Senioren gibt es mittlerweile zahlreich – unserer wird sich nicht mit barrierefreien Adressen und Standardtipps begnügen. „Weltenroller“ (Arbeitstitel) von Carola Baum zeigt weltweit 99 spektakuläre und traumhafte Urlaubstipps, die man auch als mobilitätseingeschränkter Tourist erleben kann. Wenn man nur neugierig und abenteuerlustig ist. Ob ganz nah (Deutschland), einen Katzensprung entfernt (Griechenland, unser Foto) oder weit weg (Asien) – es lohnt sich, die Welt zu sehen. Wir haben die ersten Tipps gelesen – und sind bereits hin und weg.


Vanessa LowNo. 3: Die Paralympics 2012 in London vom 29. August bis 9. September 2012 werden (für kurze Zeit) die Aufmerksamkeit darauf lenken, dass behinderte Menschen auch sportlich sensationelle Leistungen bringen. Ob Leichtathletik, Rollstuhlbasketball oder andere Disziplinen: Im dritten Band der EDITION ROLLINGPLANET präsentieren wir (dauerhaft) die 250 wichtigsten Sporthelden Deutschlands 2012/2013. Herausgeber des Almanachs ist ROLLINGPLANET-Redakteur und Paralympics-Gewinner Erich Hubel. Foto (beauty-sports.com): Vanessa Low, 21, Weltrekordlerin Weitsprung.


No. 4: Britta Engelbrecht, Thorsten Rohleder und Franz Schubert sind die Autoren eines wunderbaren Ratgebers: „So werden Sie ein Behindertenversteher“. Das Buch wendet sich vor allem an Nichtbehinderte und Einsteiger – behinderte Menschen dürfen jedoch selbstverständlich gerne mitlesen. Viel wird derzeit über Inklusion gesprochen – doch wenig konkret erklärt: Wie funktioniert das im Alltag, in der Schule, im Beruf, in der Gesellschaft wirklich? Was kann ich dafür tun, was muss ich wissen, worauf muss ich achten? Plus umfangreiches Adressenverzeichnis. (Foto: Aktion Mensch)


No. 5: Er ist 52, querschnittgelähmt, lebt in Hamburg, hat seit zwei Jahren ein nicht veröffentlichtes Manuskript auf seinem Computer – und wurde daran erinnert, als er über unsere EDITION ROLLINGPLANET las. Georg Diebold mailte uns seinen Roman nicht ohne den Hinweis: „Könnt Ihr auch gleich löschen, falls es nichts taugt.“ Das haben wir glücklicherweise nicht gemacht: Als wir das Erstlingswerk an zwei befreundete Lektoren schickten, erhielten wir postwendend eine Aufforderung: Unbedingt veröffentlichen – möglicherweise eine kleine literarische Entdeckung!


Schicken Sie uns Ihr Manuskript (Zusammenfassung)

Die EDITION ROLLINGPLANET ist, ebenso wie ROLLINGPLANET, ein Projekt, das wir ehrenamtlich machen und ohne den Zweck des eigenen Gewinns. Wir wollen es Talenten ermöglichen, ihr Werk zu veröffentlichen. Wir unterstützen Sie mit unserem Netzwerk, wenn wir glauben, dass Ihr Manuskript geeignet ist. Weitere Infos hier: EDITION ROLLINGPLANET

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN