Lieblinks (46): Zwischen Inklusion und Nixklusion

Das neue Blog von Kirstenmalzwei liefert jeden Montag eine neue Geschichte zum Thema – wer steckt dahinter?

(Illustration: Kirstenmalzwei)

(Illustration: Kirstenmalzwei)

Kirstenmalzwei sind Kirsten Ehrhardt aus Walldorf und Kirsten Jakob aus Ulm. Beide haben Kinder mit Behinderung und sind in Elterninitiativen für Inklusion in Baden-Württemberg aktiv. So erleben und hören sie eine Menge Inklusives und weniger Inklusives. Darüber schreiben sie jetzt jede Woche. Immer montags gibt es eine neue Folge.

„In den Geschichten geht es nur sehr selten um unsere eigenen Kinder“, betont Kirsten Erhardt gegenüber ROLLINGPLANET. „Bei ,Der Junge‘ und ,Das Mädchen‘ handelt es sich nicht um dieselben, sondern um verschiedene Kinder. Alle Geschichten sind wahr. Die Ereignisse haben sich so oder ähnlich – nicht nur in Baden-Württemberg – zugetragen. Um die Beteiligten zu schützen, sind sie manchmal etwas verändert worden. Dass sich der eine oder die eine darin wiedererkennt, ist natürlich nicht zu verhindern.“

ROLLINGPLANET wünscht den beiden Autorinnen möglichst viele Leser/innen – und vielleicht entsteht daraus ja einmal ein Büchlein: http://kirstenmalzwei.blogspot.de

(RP/PM)

Fußball
Leseprobe: Eine herrliche Geschichte von Kirstenmalzwei.

Er ist in der Fußball-AG angemeldet.
Er spielt schon lange im Dorfverein.
Nun also auch in der Schule.
„Schwierig…“, findet der Sportlehrer und fordert eine Begleitperson.
Also stehen jetzt 7 Kinder, der Sportlehrer und die FSJler in der Halle.
Die Mutter sitzt auf der Tribüne und schaut zu.
Der Sportlehrer erklärt die Übung.
Dann wendet er sich an die FSJlerin: „Und Du kickst mit dem Jungen den Ball hin und her.“
„Ach herrje“, denkt die Mutter.
Der Junge hampelt nur rum.
Drei Nachmittage lang geht das so.
Der Junge hampelt immer mehr rum.
Beim vierten Mal stellt der Sportlehrer rot-weiße Hütchen in der Halle auf.
Der Junge läuft begeistert hinter ihm her und sammelt sie alle wieder ein.
Der Sportlehrer ruft der FSJlerin zu: „Er soll damit aufhören!“
Dann verteilt er die Hütchen neu.
Der Junge sammelt sie alle wieder ein.
Der Sportlehrer brüllt die FSJlerin an: „Aufhören, endlich aufhören!“
Jetzt geht die Mutter in die Halle.
„Lass die Hütchen stehen“, sagt sie zum Jungen. Und die Hütchen bleiben stehen.
Der Sportlehrer ist empört. „Sie untergraben meine Autorität“, sagt er zur Mutter.
„Da gibt es nichts, was untergraben werden könnte“, sagt die Mutter und setzt sich wieder auf die Tribüne.

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN