""

Linke kritisiert verringerte Fördermittel für Barrierefreiheit

Mecklenburg-Vorpommern: Die Halbierung der Landeszuschüsse für den altersgerechten und barrierefreien Umbau von Mietwohnungen sowie Personenaufzüge stößt bei der Linken auf Kritik.

Linke-Landtagsabgeordnete Regine Lück

„Dies ist ein falsches Signal, zumal immer mehr barrierefreie und altersgerechte Wohnungen gebraucht werden“, erklärte heute die Linke-Landtagsabgeordnete Regine Lück. Sie reagierte damit auf die Ankündigung von Bauminister Harry Glawe (CDU), 2013 im Rahmen der Wohnraumförderung noch 2,5 Millionen Euro für den Abbau von Barrieren einzusetzen. Für das laufende Jahr seien dafür noch 5,2 Millionen Euro eingeplant, sagte Lück.

“Ein starkes Stück“

Laut Glawe will das Land 2013 den kinderfreundlichen und barrierearmen Umbau von 1400 Wohnungen in Mecklenburg-Vorpommern fördern. Die Wohnungsbestände würden damit im Sinne älterer Menschen und junger Familien „nachfragegerecht verbessert“. Lück nannte es angesichts der Mittelbeschränkung ein „starkes Stück“, wenn sich Glawe damit brüste, dass die Wohnraumförderung 2013 besonders altersgerecht sei.

Zur Erhaltung der Bausubstanz und zur Verbesserung der Wohnqualität etwa durch Wiederherstellung von Außenanlagen nach Gebäudeabrissen stellt das Land laut Glawe im kommenden Jahr insgesamt 11,5 Millionen Euro an Förderungsmitteln bereit. Die Gelder würden als niedrig verzinste langfristige Darlehen vergeben. Anträge könnten beim Landesförderinstitut bis zum 15. November gestellt werden.

(dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN