""

LormHand gewinnt Uni-Wettbewerb

Bits und Bytes für taubblinde Menschen.

Zwei Hände vor dem Tast-Alphabet für Taubblinde (Foto: dpa)

Zwei Hände vor dem Tast-Alphabet für Taubblinde (Foto: dpa)

tombieling_v_cutTom Bieling (Foto: privat), Doktorand am Design Research Lab der Universität der Künste (UdK) Berlin, hat zusammen mit seinem Team den Hochschulwettbewerb „Mehr als Bits und Bytes – Nachwuchswissenschaftler kommunizieren ihre Arbeit“ gewinnen. Für das Projekt LormHand erhielt er von WiD (Wissenschaft im Dialog) ein Preisgeld von 10.000 Euro zur Umsetzung seiner Ideen.

LormHand hilft taubblinden Menschen dabei, digitale Twitter-Nachrichten zu empfangen und zu verwenden. Elektronische Handschuhe senden dabei Signale an die Finger des Empfängers und ins Internet und ermöglichen Taubblinden erstmals die Kommunikation über große Distanzen. Angelehnt ist der Name an das Lorm-Alphabet, eine Kommunikationsform für Taubblinde, bei denen Wörter auf die Hand geschrieben werden.

Bieling betont den inklusiven Ansatz seines Projektes. Das Internet solle nicht nur Eliten, sondern allen zugänglich sein, um ein wirkliches digitales Miteinander gewährleisten zu können. Bis zum Ende des Jahres hat das Team nun Zeit, um LormHand mit dem Preisgeld umzusetzen und öffentlich bekannt zu machen.

(RP/PM)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN