""

Manfred Sauer hat nicht mehr die Hosen an

Der Erfolgsunternehmer verkauft Rolli-Moden. Wie geht es weiter?

Aus der aktuellen Herbst-/Winter-Kollektion von Rolli Moden (Foto: Rolli Moden)

Aus der aktuellen Herbst-/Winter-Kollektion von Rolli Moden (Foto: Rolli Moden)

Manfred Sauer, legendärer Unternehmer aus Lobbach bei Heidelberg – der Tetraplegiker erfand das Sauer-Urinal – ist bekannt dafür, dass er seine Entscheidungen gründlich überlegt, bevor er zur Tat schreitet. Dieses Mal dauerte es 25 Jahre.

So lange hielt er an einem grausamen Namen fest, der im Grunde einen spektakulären Mode-Erfolg geradezu garantiert ausschließt: Rolli-Moden. Karl Lagerfeld würde vermutlich auf der Stelle tot umfallen, wenn er dieses Wort schreiben müsste.

Dabei war die Geschäftsidee innovativ und nützlich: Hosen beispielsweise, die hinten im Bund höher geschnitten sind, müssten eigentlich alle Rollstuhlfahrer begeistern. Bei vielen von ihnen geht Rolli-Moden aber buchstäblich am Arsch vorbei – da setzen sich viele lieber in ein nicht immer perfekt sitzendes, aber mit klangvollem Namen gelabeltes Beinkleid in den Stuhl.

Julia Schulz übernimmt Geschäftsleitung

Nun hat Sauer einen Schritt verkündet, der schon viel früher hätte kommen können: Sauer verkauft Rolli Moden. Dies berichtet die Zeitschrift „Rehatreff“ auf ihrer Internetseite. Chefredakteur Werner Schneider zitiert aus einem soeben verschickten Kundenbrief, wusste es aber schon vorher – er war mal Pressesprecher von Manfred Sauer und hat immer noch beste Kontakte zum Selfmade-Millionär.

Rolli-Moden wird ab September 2014 von einem bisherigen Lieferanten übernommen. Die Geschäftsleitung übernimmt die bisherige und künftige Designerin Julia Schulz, „das bekannte Rolli-Moden-Team bleibt dem Kunden erhalten“, so das Unternehmen.

Um Missverständnisse zu vermeiden: Bei der Manfred Sauer GmbH (Urinale und Katheter) und der Manfred-Sauer-Stiftung hat Sauer nach wie vor die Hosen an. Und das, hofft ROLLINGPLANET, bleibt auch die nächsten 25 Jahre so.

(RP)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

2 Kommentare

  • Manfred Taubert

    Weiß nicht was ich machen kann…..Bestelle für meine Hosen bei Rolli – Moden….kostenpunkt bei 30 , – bis 90 , – EURO
    Nun sitzt meine tochter seit ihrer Geburt im Rollstuhl.
    Sie ist etwas klein…..so das wir immer die hosenbeine abschneiden müssen , weil die zu lang sind.
    Ich glaube nun das Rolli – Moden denkt das es Menschen gibt die Behindert sind und sehr lange Beine haben.
    Leider gibt es auch Menschen die etwas zu klein sind und solche Hosen brauchen. Es sind jedesmal immer 20 cm die weg müssen. Gibt es da keine möglichkeit das manche Hosen nur 100 cm lang sind .
    Bedanke mich für ihr zuhören und wünsche ihnen weiterhin viel Erfolg.

    22. Mai 2014 at 07:17
  • Manuela

    Hallo ihr Lieben, vielleicht könnt ihr mir helfen. Ich habe MS, sitze zu Zeit im Rollstuhl und kann bei diesen kalten Temperaturen nicht raus. Ich habe ein Handbike seit September und kann seit Mitte November nicht mehr fahren da es zu kalt ist. Es gibt beheizbare Schlupfsäcke für Rollstuhlfahrer aber leider ohne nötigen Schlitz um das Handbike zusammenstecken zu können. Wo und Wer bietet mir die gesuchte Möglichkeit?

    9. Februar 2015 at 17:27

KOMMENTAR SCHREIBEN