""

Mann drohen 30 Tage Gefängnis – wegen Lachens

Dabei hat er alles richtig gemacht. Diese Nachricht wäre echt lustig – hätte sie nicht einen sehr ernsten Hintergrund.

Symbolfoto (Der Superbulle - Reaper)

Symbolfoto (Der Superbulle – Reaper)

Einem geistig behinderten Mann aus New York (USA) drohen 30 Tage Haft – wegen seines Lachens. Der 42-Jährige hatte laut einem Bericht der „New York Post“ so laut gelacht, dass seine Nachbarin aus dem Nebenhaus mehrfach die Polizei holte. Die verpasste dem Mann deutlich vor der Nachtruhe zweimal einen Strafzettel wegen Ruhestörung. Strafandrohung: jeweils 250 Dollar oder 15 Tage Haft.

Die Mutter des Mannes erzählte dem Lokalsender „Pix 11“, ihr Sohn werde wegen seiner Behinderung von der Nachbarin ständig beschimpft. Sie habe ihm gesagt: Lache einfach drüber.

(dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN