Marianne Buggenhagen: Schon wieder WM-Gold in Doha

Chinesin besiegt: Die 62-jährige ist einfach nicht zu stoppen.

Leichtathletin Marianne Buggenhagen (Archivfoto:  Arne Dedert/dpa/lrs)

Leichtathletin Marianne Buggenhagen (Archivfoto: Arne Dedert/dpa/lrs)

Nach Kugel-Gold hat Rollstuhl-Athletin Marianne Buggenhagen bei der WM der behinderten Leichtathleten in Doha (Katar) auch den Titel im Diskuswerfen der Startklasse F55 gewonnen. Die 62-jährige vom PSC Berlin siegte am Mittwochabend nach einer starken Serie, in der vier ihrer sechs Versuche besser waren als die 22,74 Meter der zweitplatzierten Chinesin Dong Feixia, mit Saisonbestmarke von 25,40 Metern.

Die in Bernau lebende querschnittsgelähmte Sportlerin gewann damit ihren 23. WM-Titel seit der Premiere bei der WM 1990 in Assen, die erst nach der politischen Wende in der DDR möglich war. Insgesamt war es die 60. Medaille der Ausnahmesportlerin und neunmaligen Paralympics-Siegerin bei internationalen Meisterschaften. 2016 in Rio de Janeiro strebt Buggenhagen ihren siebten Paralympics-Start an.

Buggenhagens Klubkameradin Marie Hawkeswood, die als gebürtige Britin seit kurzem für Deutschland startet, gewann nach Silber hinter Buggenhagen im Kugelstoßen diesmal Bronze (20,09 m).

IPC Leichtathletik-WM in Doha vom 22. - 31.10.2015
Mit einem großen Aufgebot sind Deutschlands Leichtathletinnen und Leichtathleten zu den Weltmeisterschaften nach Doha (Katar) gereist: Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) hat 30 Sportlerinnen und Sportler für die IPC Leichtathletik WM nominiert.
In Doha stehen 214 Entscheidungen auf dem Programm, von denen wiederum 177 auch 2016 bei den Paralympischen Spielen in Rio zur Austragung kommen werden. So geht es bei der WM diesmal nicht nur um Medaillen, sondern auch um die ersten Startplätze für die ersten Spiele in Südamerika. Gewinner der Gold- bzw. Silbermedaille sichern ihrer Nation jeweils einen Startplatz in Rio, wobei pro Athlet nur ein „Slot“ vergeben wird.

(RP/dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN