""

Medikamente können Lichtempfindlichkeit der Haut verändern

Betroffene Urlauber werden dies jedoch erst mit einigen Tagen Verzögerung bemerken.

Besonders wichtig ist der Schutz vor UV-A-Strahlen (Foto: Rosel Eckstein/pixelio.de)

Besonders wichtig ist der Schutz vor UV-A-Strahlen (Foto: Rosel Eckstein/pixelio.de)

Veränderte Lichtempfindlichkeit der Haut durch Medikamente macht sich zum Beispiel in Form von Rötungen oder Verfärbungen bemerkbar. Manchmal zeigt die Haut diese Reaktionen aber erst nach zwei bis drei Tagen ohne direkten Zusammenhang mit der Sonne, wie Erika Fink, Präsidentin der Landesapothekerkammer Hessen, erklärt.

Nicht nach dem ersten Tag Entwarnung geben

Urlauber sollten den Sonnentest daher nicht schon nach dem ersten Ferientag als erfolgreich ansehen, wenn sie Arzneimittel nehmen, deren Packungsbeilage auf die erhöhte Lichtempfindlichkeit hinweisen. Damit es überhaupt nicht zu Problemen kommt, empfiehlt die Expertin Sonnenschutzprodukte mit hohem Lichtschutzfaktor. Besonders wichtig sei der Schutz vor UV-A-Strahlen.

(dpa/tmn)

Reise & Urlaub
Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN