""

Mehr Barrierefreiheit: Berliner Bauordnung soll geändert werden

Parlament entscheidet voraussichtlich im nächsten Jahr über neues Gesetz.

Berlin (hier der Fernsehturm) will barrierefreier werden (Foto: Gordon Gross/pixelio.de)

Berlin (hier der Fernsehturm) will barrierefreier werden (Foto: Gordon Gross/pixelio.de)

Die Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung will zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention die Bauordnung der Hauptstadt ändern. Das geht aus ihrer Antwort auf eine Anfrage der Grünen-Fraktion im Abgeordnetenhaus hervor.

Geplant sei unter anderem, dass in einem Gebäude mit mehr als zwei Wohnungen alle Wohnungen eines Geschosses barrierefrei erreichbar sein müssen. Bisher gilt das für Gebäude mit mehr als vier Wohnungen. Ein Änderungsgesetz soll im kommenden Jahr ins Parlament eingebracht werden. In der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung werde zudem die Gründung einer Arbeitsgruppe „Barrierefreie Stadt“ vorbereitet, hieß es.

(dpa/bb)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN