Mieses Verhalten: Conterganstiftung geht vor Gericht unter

Streit um Kostenübernahme für behindertengerechtes Bett – Conterganopfer Christiane Ortel erhält Recht.

Christiane Ortel in Köln im Verwaltungsgericht. (Foto: Oliver Berg/dpa)

Christiane Ortel in Köln im Verwaltungsgericht. (Foto: Oliver Berg/dpa)

Die Conterganstiftung muss der 50-jährigen Christiane Ortel doch die Kosten für ein Boxspringbett zahlen. Das besonders ausgestattete Bett sei für die contergangeschädigte Klägerin mit sehr kurzen Armen ein Hilfsmittel, um den Alltag zu bewältigen, stellten die Richter vom Verwaltungsgericht Köln in einem am Donnerstag veröffentlichten Urteil (AZ 7 K 1382/14) fest. Ein Antrag auf Zulassung der Berufung ist möglich.

Die Conterganstiftung hatte die Übernahme der Kosten von 5100 Euro abgelehnt, weil das Bett ein reines Möbelstück und nach den Richtlinien des Stiftungsgesetzes kein Hilfsmittel sei (ROLLINGPLANET berichtete: Das miese Verhalten der Conterganstiftung). Die Richter widersprachen: Das Gesetz beschränke sich nicht nur auf die Förderung medizinischer Hilfen wie Therapien oder Arzneimittel. Der Hausarzt hatte das besondere Bett wegen starker Schmerzen und Verspannungen verordnet. Die Klägerin sagte in der Verhandlung, sie könne damit wieder selbstständig aufstehen und sich hinlegen.

10.000 Kinder kamen mit schweren Missbildungen an Armen und Beinen zur Welt, nachdem die Pharmafirma Grünenthal 1957 das Schlafmittel Contergan auf den Markt brachte. Viele werdende Mütter nutzten es, bevor Grünenthal es 1961 vom Markt nahm. Im Mai 1968 begann mit dem Contergan-Prozess eines der größten deutschen Strafverfahren.

(RP/dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN