""

Milliardenmarkt für Serviceroboter erwartet

Für Senioren und Menschen mit Behinderung und Pflegebedarf gilt wohl bald: Erst Pech, dann Blech.

Hi, ich bin Ihr neuer Pfleger (Foto:  dpa)

Hi, ich bin Ihr neuer Pfleger (Foto: dpa)

Sie können Senioren und Menschen mit Behinderung Getränke reichen oder Kranke daran erinnern, ihre Medizin einzunehmen – Serviceroboter sind längst keine Nischenprodukte mehr. Der Weltroboterverband IFR schätzt, dass zwischen 2013 und 2016 weltweit mindestens 95.000 solch professioneller Helfer mit einem Wert von etwa 12,3 Milliarden Euro verkauft werden.

Wie auf der am Dienstag in München gestarteten Messe Automatica (noch bis 6. Juni geöffent) bekannt wurde, geht die Branche in den kommenden Jahren von zweistelligen Wachstumsraten aus. Besonders groß sei die Nachfrage in den Bereichen Logistik, Medizin, Pflege, Landwirtschaft, Inspektion und Wartung. Dort stehe der professionelle Einsatz der Serviceroboter vor dem Durchbruch. Hohes Potenzial hätten auch Überwachungs- und Sicherheitsroboter in allen möglichen Bereichen.

(dpa/lby)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN