Mit Elektrorollstuhl in Glastür gerast

Aufgeschnappt: Bewerber kassiert Entschädigung +++ Burnout – der ganz normale Wahnsinn? +++ Pflegeheime: Mängel häufen sich +++ Behinderte Cartoons 6 +++ >Hebammen verzweifelt gesucht +++ Glücklich im Heim? Ja klar!


ROLLINGPLANET Aufgeschnappt

AUFGESCHNAPPT: Was aktuell sonst noch in der Welt passiert, worüber ROLLINGPLANET nicht selbst oder an dieser Stelle nur kurz berichtet


Mit Elektrorollstuhl in Glastür gerast

Barriere des Tages ist heute der Trageriemen der Handtasche einer 86-Jähren Rentnerin: Weil sich der nämlich im Gashebel ihres Krankenfahrstuhls verfangen hatte, war die Rollstuhlfahrerin in Brühl ungebremst in die geöffnete Glasscheibe eines Cafes gerast. Mit einer komplett zersplitterte Glastür blieb der angerichtete Sachschaden jedoch überschaubar. Auch die Rentnerin konnte anschließend ihre Fahrt ungehindert fortsetzen, nachdem ihre nur leichten Schnittverletzungen an Händen und linkem Fuß im herbeigeeilten Rettungswagen ärztlich versorgt worden waren. Express

Wegen Diskriminierung: Bewerber kassiert Entschädigung

Weil ein behinderter Bewerber nicht zum Vorstellungssgespräch eingeladen wurde, muss ein öffentlicher Arbeitgeber ihm eine Entschädigung zahlen. Nach einer aktuellen Entscheidung des Bundesarbeitsgerichtes wurde die beklagte Stadt wegen Diskriminierung eines zu 50 % schwerbehinderten staatlich geprüften Umweltschutztechnikers zur Zahlung von drei Bruttomonatsverdiensten verpflichtet. Öffentlicher Dienst News

Burnout – der ganz normale Wahnsinn?

Obwohl Burnout keine offiziell anerkannte Krankheit ist, belastet sie das Gesundheitssystem mit ungeheuren Kosten. In den letzten 15 Jahren sind die Fehltage aufgrund von psychischen Erkrankungen um 180 Prozent angestiegen. DRadio Wissen

Brandenburgs Pflegeheime: Mängel häufen sich

In diesem Jahr hat Brandenburgs staatliche Heimaufsicht in Pflegeheimen für ältere und behinderte Menschen bis Anfang August schon 800 Beanstandungen festgestellt. Wie das Landesamt für Soziales und Versorgung in Cottbus weiter mitteilte, waren es im gesamten Vorjahr insgesamt rund 1.320 solcher festgestellten Mängel. Eine mögliche Ursache ist auch schon ausfindig gemacht: Immer mehr Pflegeheime haben Schwierigkeiten, geeignetes Personal zu finden. Märkische Allgemeine

„Mein letztes Selfie – Behinderte Cartoons 6″

Mit der Behinderung besser klar kommen: Ein paar Tipps von Phil Hubbe zum besten Umgang mit medizinischen Ratschlägen, über die Behinderungen der nichtbehinderten Menschen und ein paar „Notfallmaßnahmen“. Bizeps

Hebammen verzweifelt gesucht

Schon jetzt herrscht in der ganzen Republik ein akuter Hebammen-Mangel. Wenn nun auch noch viele Geburtshelferinnen kündigen, wie kürzlich in der städtischen Frauenklinik in Stuttgart, wird die Angelegenheit zu einem echten Problem. Dort muss der Betrieb in den Kreißsälen jedenfalls erstmal reduziert werden. Stuttgarter Zeitung

Glücklich im Heim? Ja klar!

Marcus Jogersts kann es beweisen: Menschenwürde und Pflege gehören zusammen. In seinem Pflegeheim leben Bewohner in WGs, sind selbstständig und kochen gemeinsam. Zeit Online

Zur Startseite Aufgeschnappt

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN