""

Mit roter Klammer: „Stopp den Kreislauf von Armut und Behinderung“

Bundestagsausschuss unterstützt Kampagne der CBM.

CBM-Direktor Dr. Rainer Brockhaus (links) mit Ausschussmitgliedern.  (Foto: Christoffel Blindenmission e.V.)

CBM-Direktor Dr. Rainer Brockhaus (links) mit Ausschussmitgliedern. (Foto: Christoffel Blindenmission e.V.)

Der Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (AwZ) hat heute in Berlin die neue Kampagne der Christoffel-Blindenmission (CBM) unterstützt. „Stopp den Kreislauf von Armut und Behinderung“, lautet der Slogan der Kampagne. Darin fordert die CBM die Bundesregierung auf, sich in der Entwicklungspolitik stärker für Menschen mit Behinderungen einzusetzen (ROLLINGPLANET berichtete: Kirchentag: Joey Kelly gegen den Kreislauf von Armut und Behinderung).

Weltweit gibt es eine Milliarde Menschen mit Behinderungen. 80 Prozent von ihnen leben in Entwicklungsländern – dort, wo Armut und Behinderung einen verhängnisvollen Kreislauf bilden, heißt es in einer Mitteilung der CBM. Bislang wurden Menschen mit Behinderungen in den globalen Entwicklungszielen der Vereinten Nationen nicht berücksichtigt. Die Folge: Das Ziel, die weltweite Armut bis 2015 zu halbieren, wird nicht erreicht werden. Das kann nur gelingen, wenn die Entwicklungsziele künftig inklusiv gestaltet werden.

Bei der Kampagne „Stopp den Kreislauf von Armut und Behinderung“ kann übrigens jeder mitmachen. Wer die Aktion unterstützen will, kann das kostenlose Aktionspaket mit Stimmzetteln/-box, Kampagnenflyern und kleinen roten Wäscheklammern bestellen. Jeder, der die rote Klammer der CBM sichtbar trägt, macht damit auf die Missachtung von Menschen mit Behinderungen in Entwicklungsländern aufmerksam. Mehr zur Kampagne unter www.cbm.de/Kampagne.

(PM)

Charity & Engagement
Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN