""

Moderator lacht in seiner Sendung eine Behinderte aus (um es vorsichtig zu formulieren)

Stellen Sie sich vor, Sie wären zu einer Talkshow von Markus Lanz eingeladen – und dieser bekäme einen Lachkrampf, während Sie von Ihrem traurigen Schicksal als Behinderter erzählen sollen. Unvorstellbar? Nach diesem Video, das Ihnen ROLLINGPLANET zeigt, scheint auch das nicht mehr ganz ausgeschlossen.

Nun gut, ROLLINGPLANET legt für Markus Lanz einfach mal die Hand ins Feuer, dass DAS bei ihm nicht passieren würde. Aber in einer anderen Talkshow (das Land, in dem sie ausgestrahlt wurde, ist uns leider nicht bekannt – über Hinweise unserer User im Kommentarfeld freuen wir uns) ist genau DAS passiert.

Selbst bei intimen Fragen wie nach dem Sexleben kann sich der Moderator vor Lachen nicht mehr halten. Der Vorfall scheint so skurril, dass man glauben möchte, dass es sich um eine gefakte Sendung handelt. Doch die Show scheint tatsächlich keine Comedy zu sein, sondern TV-Realität, wie ein YouTube-User anmerkt: „Ich hab mal ein bisschen weiter ‚geforscht‘, das heisst ich bin zufällig auf andere Videos gekommen von dem. Nein, der moderiert nicht mehr. er wurde gefeuert. er spricht jetzt aber im Radio..“

So traurig der Vorfall auch ist – wir gestehen: ROLLINGPLANET musste bei diesem Video ein wenig mitlachen. Aber sehen Sie selbst.

Alles nur ein Scherz – die Auflösung

 

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

11 Kommentare

  • Petra S

    also, wirklich skurril…aber ich finde, als gute Journalisten hättet Ihr das Land herausfinden sollen…

    21. November 2011 at 11:28
  • Thomas Reit

    Das Video ist ja hammerhart.

    22. November 2011 at 17:14
  • Quasselstrippe

    Da stimme ich aber mal ganz der Meinung von Petra S zu: Welches Land wars denn nun?

    8. Dezember 2011 at 14:39
  • Penelope

    Für die Betroffene sicher eine Ohrfeige, dem unbeteiligten Betrachter dennoch ein Schmunzeln über die Lippen huscht.

    9. Dezember 2011 at 09:37
  • Almuth Weishaupt

    Also Leute, dieses Video ist so abartig,daß ich Schwierigkeiten habe,diesen Inhalt zu glauben.
    Entweder sind die Zuschauer und die Betroffenen an ihren Stühlen festgeklebt,oder sie sind zu geschockt um zu reagieren.
    Da bleibt doch kein „normaler“ Mensch ruhig sitzen,wenn über andere ,egal ob behindert oder nicht,derartig gelacht bzw hergezogen wird.

    15. Dezember 2011 at 17:24
  • Gina A.

    Hier kommt die Aufklärung: es handelt sich um eine flämische Comedy-Serie, die in Belgien ausgestrahlt wurde.
    Die Sendung hieß Boemerang, der Moderator Tom Van Dyck (Schauspieler).
    Somit handelt es sich hier – laut Internet Auskünften – um einen Sketch!
    Ob „leider“ oder „Gott sei Dank“ hängt wohl von der individuellen Art von Humor ab 😉
    Für Interessierte anbei eine Version mit deutschen Untertiteln:
    http://www.youtube.com/watch?v=79thILc8dSg&feature=related

    13. Januar 2012 at 13:11
  • Rollingplanet

    Besten Dank, Gina!

    13. Januar 2012 at 14:43
    • Diabolos Rising

      Gina’s Antwort ist nicht richtig – im Bezug darauf, dass das ein Fake war. Das ist 100% REAL gewesen und keine gefakete Comedy. Der Moderator wusste nichts richtig von dem Thema im Vorfeld (wie das oft mal bei flämischen Sendern vorgekommen ist… das ist ja schon einige Jahre her *g*) und wurde aufgrund seines Lachkrampfs oder besser gesagt Lach-Infernos direkt nach der Sendung vom flämischen Sender entlassen.
      Dazu gibt es hier auch das passende YouTube Video von ihm als Beweis zu:
      https://www.youtube.com/watch?v=3GT_WgVheLk
      (ab der 5. Minute erzählt er selber die ganze Story)

      Ich finde es zwar auch sehr skurill, aber zugleich auch witzig und total menschlich. Wer sich hierüber so großartig aufregt, hat immer noch nicht eins begriffen: Behinderte wollen sehr wohl nicht so behandelt werden, als dürfe man nicht über sie lachen… gerade das bedeutet doch sonst im Umkehrschluss, dass sie nicht „normal“ sind, wenn man es nicht tut… diese ganze Political Correctness ist für’n Arsch… ich kenne eingie Leute mit Behinderung, die sogar extra Witze über sich und ihre Behinderung machen… und das total daneben finden, wenn man sie „anders“ mit Samthandschuhen anfasst… Umdenken ist hier mal angesagt!!

      19. November 2014 at 00:43
  • Dani

    Auch, wenn die ganze Story schon Jahre alt ist, möchte ich Diabolos Kommentar wiederum kommentieren:

    1. Es ist sehr entscheidend, wer einen Witz macht.
    2. Es ist sehr entscheidend, ob dieser ein Mindestmaß an Niveau oder Humor enthält.
    3. Es ist ein Unterschied, ob man jemanden mit Samthandschuhen anfasst oder ihn schlicht mit dem im menschlichen Miteinander üblichen Respekt behandelt.

    Dieser grottenschlechte Moderator (sofern wirklich so pasiert) macht sich über seinen Gast durch sein Verhalten einfach nur lustig und benimmt sich einfach völlig daneben.

    Vielleicht hat ja der Verfasser Lust, sich mal folgenden Text, der aus einem anderen Anlass entstanden ist, durchzulesen und seine Meinung zur political correctness nochmal geringfügig zu überdenken…

    http://textgedanken.wordpress.com/2013/12/09/witze-uber-menschen-mit-behinderung-gedanken-zu-ableismus-und-inklusion/

    19. November 2014 at 23:19
  • Diabolos Rising

    Danke für diesen Denkanstoß, Dani.
    Ich wollte mit meiner Äußerung oben keinesfalls das Verhalten des Moderators in dieser Senung für „gut“ befinden… es war natürlich nicht angemessen, aber trotuzdem menschlich. Man muss sich das Video mal genau ansehen und seine Stellungnahme dazu später – dann wirst D u schnell sehen, dass der Moderator an dem Tag eigentlich überhaupt nichts für diesen Zwischenfall konnte…

    Natürlich ist es ein Unterschied, wer – wie und mit welcher Intention ein Witz gemacht wird. Der Ton und die passende Umgangsform bestimmen machen natürlich dabei die Musik. Dennoch sage ich: es ist menschlich und es gibt einen Behinderten aus meinem Bekanntenkreis, der mal zu mir folgendes gesagt hat (ihm fehlte übrigens ein Arm komplett): „Wenn diese Arm-Leuchter mich so gut behandeln, weil mir ein Arm fehlt – finde ich das als Behinderter total arm“ 🙂

    Er ist ein Paradebeispiel für mich, wie man trotz Behinderung gut damit umgehen kann… denn nur wer sich über soche Sprüche aufregt, ist angreifbar.
    Natürlich würde ich nie jemanden wegen seiner Behinderung auslachen – sowas gehört sich einfach überhaupt nicht – aber im Falle des Moderators merkt man doch auch, dass er einfach wegen den Stimmen und der Thematik einfach nicht mehr anders konnte… und seien wir mal ehrlich: gerade in einer Situation, wo man nicht lachen darf, steckt der Lacher einem doch geradezu im Hals… und hätten die anderen Behinderten im Publikum cool reagiert, hätten sie ihn entweder zurück-ausgelacht oder wären ihm an den Kragen gegangen… so zumindest hätte mein Bekannter reagiert, der übrigens auch über dieses Video trotz seiner Behinderung lachen konnte.

    In dem Sinne: wer ohne Sünden ist, werfe den 1. Stein 😉

    21. November 2014 at 14:33
  • Dani

    So wahnsinnig weit sind wir da dann auch gar nicht auseinander….

    21. November 2014 at 22:51

KOMMENTAR SCHREIBEN