München wird inklusiv

Bayerns Landeshauptstadt erarbeitet derzeit einen Aktionsplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK). Außerdem ist ein neuer Stadtführer Barrierefreiheit erschienen.

Friedensengel in München.

Derzeit sind alle städtischen Referate damit beauftragt, gemeinsam einen Aktionsplan zu erarbeiten. Auch Münchens Behindertenbeirat und Behindertenbeauftragter sind beteiligt. Um die Vorgaben der UN-BRK „umfassend umzusetzen“, wurden die Themen der Konvention auf sechs Arbeitsgruppen aufgeteilt, teilt das koordinierende Sozialreferat der Stadt München mit. Das wichtigste Ziel in dem Aktionsplan sei die Inklusion im täglichen Miteinander.

Studie zur Lebenssituation

Um mehr über die Lebenslagen, Probleme und Wünsche von Menschen mit Behinderung in München zu erfahren, führt das Sozialwissenschaftliche Institut München (SIM) im Auftrag des Sozialreferats eine Studie zur Lebenssituation von ROLLINGPLANET-Bewohnern in der Landeshauptstadt durch. Dabei werden sowohl die Betroffenen als auch ihre Angehörigen befragt. Aus den Rückmeldungen wird ein Bericht erstellt, der konkrete Handlungsempfehlungen für den Umsetzungsprozess der UN-Behindertenrechtskonvention in der Stadt München enthalten soll.

In München leben etwa 146.000 Personen mit einem anerkannten Grad der Behinderung (GdB) von mindestens 30. Davon haben etwa 115.000 einen GdB von mindestens 50, das heißt eine anerkannte Schwerbehinderung. In einer im Mai veröffentlichten Umfrage von Aktion Mensch war München auf Platz 1 der barrierefreien Städte in Deutschland gewählt worden.

Neue Broschüre Barrierefreiheit

Der Behindertenbeirat München hat gemeinsam mit dem mediaprint infoverlag die Broschüre „Barrierefrei durch München – Ein Wegweiser für Touristen und Einheimische“ herausgegeben. Erhältlich ist die kostenlose Publikation im Rathaus und am Hauptbahnhof in München. Interessenten können sie auch anfordern beim Behindertenbeirat, Burgstraße 4, 80331 München, Tel. 089/233-211 79, Fax 233-212 66, E-Mail: [email protected]

Foto: Wikipedia/Rufus46. Diese Datei ist unter der Creative Commons-Lizenz Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported lizenziert.


Alle Nachrichten über München
Zum Themenschwerpunkt Inklusion


Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN