""

„Museum der Sinne“ will Blinde und Gehörlose ansprechen

In Hildesheim gibt es Deutschlands erste „komplett barrierefreie Dauerausstellung“.

Poster für das "Museum der Sinne" (Pressefoto)

Poster für das „Museum der Sinne“ (Pressefoto)

Das Roemer- und Pelizaeus-Museum in Hildesheim (Niedersachsen) eröffnet eine barrierefreie Dauerausstellung, die Besucher mit und ohne Handicap ansprechen soll. In diesem „Museum der Sinne“ dürfen fast alle Objekte angefasst werden. Es handele sich um die erste komplett barrierefreie Dauerausstellung in einem deutschen Museum, sagte Direktorin Regine Schulz am Donnerstag in Hildesheim.

Die Gäste können auf Entdeckungsreise gehen und die Themenwelten Alt-Ägypten, Alt-Peru, China, Frühe Menschen und Erdgeschichte interaktiv erleben. Das Sozialministerium steuerte 125.000 Euro zu dem Projekt bei, 25.000 Euro gaben Stiftungen.

Webseite: www.rpmuseum.de

(RP/dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN