""

Nach der Wehrpflicht: Zeidlers Zivis

Sie wuschen, cremten, fütterten ihn, 34 Jahre lang. Seit drei Monaten kommen keine Zivis mehr zu Karl Zeidler, ihr Dienst ist abgeschafft. Zurück bleibt ein Mann, der seine Helfer wie Freunde empfing. Und sie als Männer gehen ließ, die das Leben schätzen.

In einer ausgezeichneten Reportage beschreibt Spiegel Online-Autor Jochen Brenner, was die Abschaffung des Wehrdienstes und der Zivus für Behinderte bedeuten kann:

Heute wechseln sich acht Helfer bei Karl Zeidler ab, und „nichts ist schlechter geworden“, sagt er. „Unser Verhältnis ist anders. Die Zivis waren unbeschriebene Blätter, offen, auch naiv.“ Für die Assistenten heute ist die Arbeit bei ihm eine Möglichkeit, ihren Lebensunterhalt zu verdienen. „Ich muss stärker auf das Privatleben meiner Helfer Rücksicht nehmen“, sagt er. Terminabsprachen sind komplizierter geworden, „der Zivi musste zum Dienst antreten, der Helfer muss das nicht“.

Artikel lesen

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN