""

Nach Erdbeben: Para-WM im Schwimmen und Gewichtheben abgesagt

Etwa die Hälfte der deutschen Schwimmer befand sich bereits zum Höhentrainingslager in Mexiko.

Rettungskräfte in Mexiko-Stadt suchen nach Überlebenden. (Foto: dpa)

Rettungskräfte in Mexiko-Stadt suchen nach Überlebenden. (Foto: dpa)

Wegen des schweren Erdbebens in Mexiko hat das Internationale Paralympische Komitee (IPC) die Weltmeisterschaften der Schwimmer und Gewichtheber abgesagt. Die Gewichtheber hätten vom 29. September bis 7. Oktober in Mexiko-Stadt ihre Weltmeister ermitteln sollen, die Schwimmer vom 30. September bis 6. Oktober.

Ob die Meisterschaften zu einem späteren Zeitpunkt in Mexiko stattfinden, ob sie an einen anderen Ort vergeben werden oder ersatzlos ausfallen, steht noch nicht fest. Das IPC sucht nach alternativen Ausrichtern. Wegen der Vielzahl der benötigten Hotelbetten und auch barrierefreien Unterkünfte gestaltet sich das jedoch als schwierig.

Etwa die Hälfte der deutschen Schwimmer befand sich bereits zum Höhentrainingslager in Mexiko, blieb aber unversehrt. Die sieben Sportler und ihre Betreuer werden so schnell wie möglich nach Deutschland zurückkehren. Im Gewichtheben wären keine deutschen Athleten am Start gewesen.

Bei dem Beben am Dienstag waren nach derzeitigen Erkenntnissen 286 Menschen ums Leben gekommen.

(dpa/lnw)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN