""

Nehmt Robert Harting die Klamotten weg

„Er gibt sein letztes Hemd“: Der Olympiasieger versteigert seine Teambekleidung von London 2012 zugunsten von Behindertensportlern.

Das Teil kann man nicht ersteigern: Nach seinem Olympiasieg zerreißt Robert Harting vor Freude sein Trikot (Foto: dpa/Marius Becker)

Am heutigen Samstag (19.1.2013) ab 19.30 Uhr startet auf ebay der Olympiasieger im Diskus und Sportler des Jahres 2012 seine Charity-Aktion „Robert Harting gibt sein letztes Hemd“. Insgesamt 35 Klamotten, die er bei den Spielen in London trug, werden versteigert.

Alle Einnahmen gehen an das Berliner Schwimmteam, „einem Team körperbehinderter Spitzensportler, die anders als Robert ohne öffentliche Unterstützung und Sponsoren auskommen müssen“.

Bekanntestes Mitglied des Berliner Schwimmteams ist die blinde Daniela Schulte, die bei den Paralympics 2012 die deutsche Fahne trug. Sie hatte Harting im Rahmen der Gala zur Berliner Sportlerwahl des Jahres am 8. Dezember 2012 erzählt, dass sie ihre Schwimmanzüge selbst bezahlt – der in Cottbus geborene Leichtathlet konnte dies zunächst gar nicht glauben.

Die Übergabe des Erlöses erfolgt am 19. Februar 2013 bei einer Veranstaltung in der Spielbank Berlin am Potsdamer Platz.

Infos: Charityseite von Robert Harting
Ersteigern (sichtbar ab 19.1.2013, 19.30 Uhr): ebay

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN