""

New York: Eine kleine Vorweihnachtsgeschichte mit Happy End

Blinder Mann und sein Hund werden von einer U-Bahn überrollt – und überleben wie durch ein Wunder.

Nach dem Unfall: Cecil Williams (60) und  Orlando, (11) im Krankenhaus. (Foto: John Minchillo/AP)

Nach dem Unfall: Cecil Williams (60) und Orlando (11) im Krankenhaus. (Foto: John Minchillo/AP)

Ein blinder Mann und sein Hund sind in New York von einer U-Bahn überrollt worden und haben überlebt. Der 60-jährige Mann sei an einer Station im Stadtteil Harlem zu nah an den Rand des Bahnsteigs gekommen, berichtete die „New York Times“ am Mittwoch.

Der Blindenführhund, ein schwarzer Labrador namens Orlando, habe noch vergeblich versucht, an der Leine zu ziehen und sein Herrchen so vor dem Fall auf die Gleise zu bewahren. Als Mann und Hund dann auf den Gleisen lagen, raste ein Zug heran.

Zwei Wagen überrollten sie, bevor die Bahn stoppen konnte. Der 60-Jährige wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert, sein elf Jahre alter Begleiter Orlando blieb unverletzt.

(dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN