Nicht lesen! Samuel Koch rät Freunden vom eigenen Buch ab

Für alle Frauen, die schon immer gerne mal mit Samuel ins Bett wollten: Er wird Sie beim Einschlafen angrinsen.

Samuel Koch mit nacktem Oberkörper

Samuel Koch vor seinem Unfall (Screenshot sternTV)

Ja, was ist denn das? Bitte nicht lesen: Das hat der verunglückte „Wetten, dass…?“-Kandidat Samuel Koch den eigenen Freunden für seine Autobiografie „Zwei Leben“ empfohlen. Er wolle mit ihnen eine normale und persönliche Beziehung führen, die nicht durch das Buch und seine öffentlichen Auftritte geprägt sei, erzählte Koch am Sonntag in Unna beim Kindergottesdiensttag der evangelischen Kirche von Westfalen.

Das Buch des 24-Jährigen, der seit dem Unfall im Dezember 2010 gelähmt ist und im Rollstuhl sitzt, war im April erschienen und an die Spitze der Sachbuch-Charts geklettert.

Eine harte Zeit für den Christen sei das Jahr in einer Schweizer Spezialklinik gewesen: „Ich bewundere alle Mitpatienten, die keinen Halt im Glauben hatten. Denn es ist mir ein Rätsel, wie ich es dort sonst verkraftet hätte.“ ROLLINGPLANET bewundert übrigens auch alle Menschen, die mit Glauben mit ihrer schweren Behinderung fertig werden.

Am liebsten mit einem Grinsen einschlafen

Inzwischen ist Koch nach Hannover zurückgekehrt, um sein Studium an der Hochschule für Musik, Theater und Medien fortzusetzen. „Ich weiß nicht genau, wo mein Weg mich hinführt – da bin ich relativ offen.“ Trotz seiner Krankheit findet der Student: „Für mich ist es ein schöner Tag, wenn ich mit einem Grinsen einschlafen kann.“

ROLLINGPLANET schuldet seinen Nutzern noch eine Buchkritik. Diese folgt in den kommenden Tagen/Wochen. Dann wird auch verraten, was es mit der Freundschaft zwischen Hannes und Samuel auf sich hat. Vorab jedoch schon: Inzwischen haben mehrere Mitarbeiter von ROLLINGPLANET „Zwei Leben“ gelesen – und sind des Lobes. ROLLINGPLANET widerspricht also Samuel Koch: Kauft und lest das Buch.

(dpa/RP)


Zum Themenschwerpunkt Samuel Koch


Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

1 Kommentar

  • Buchfanista

    Das Buch ist sehr interessant und berührend. Kann es nur empfehlen.

    8. Juni 2012 at 16:34

KOMMENTAR SCHREIBEN