""

„Nicht zu stoppen“: ZDF dreht Doku über junge Behindertensportler

Geplant sind acht Folgen à 25 Minuten, die im Frühjahr 2018 ausgestrahlt werden sollen.

Diese sechs Athleten sind „Nicht zu stoppen“ – hinten von links nach rechts: Adam (Schwimmen), Leonie (Leichtathletik), Veronika (Ski Alpin), vorne von links nach rechts: Alexander (Basketball), Daniel (Judo), Sven Voss (ZDF-Sportmoderator), Nalani (Tennis). (Foto: ZDF/Tom Trambow)

Diese sechs Athleten sind „Nicht zu stoppen“ – hinten von links nach rechts: Adam (Schwimmen), Leonie (Leichtathletik), Veronika (Ski Alpin), vorne von links nach rechts: Alexander (Basketball), Daniel (Judo), Sven Voss (ZDF-Sportmoderator), Nalani (Tennis). (Foto: ZDF/Tom Trambow)

Sie eint ein großes Ziel: In Köln haben Ende Mai die Dreharbeiten für ein neues ZDF-Dokutainment-Format „Nicht zu stoppen“ mit sechs jugendlichen Spitzensportlern begonnen. Alle trainieren sie leidenschaftlich für die Teilnahme bei den nächsten Paralympics. In der TV-Staffel erleben die Zuschauer die sportliche Entwicklung der Protagonisten hautnah mit – ihre Träume, Niederlagen und die Herausforderungen in Sport und Alltag.

Zum Start kommen die sechs Sportler an der Sporthochschule in Köln zusammen, lernen sich kennen und werden in Sachen Fitness getestet. Als Berater steht ihnen Prof. Dr. Thomas Abel, Deutschlands erster Professor für Paralympischen Sport, zur Seite. ZDF-Sportmoderator Sven Voss coacht die Sportler in Kommunikation und Selbstpräsentation. Beachvolleyball-Olympiasieger und Europameister Julius Brink gibt den Jugendlichen Tipps für die Zukunft und spricht mit ihnen über ihr persönliches Weiterkommen.

Die weiteren Folgen der Sendung werden unter anderem in Toronto (Kanada), Birmingham (Großbritannien), Münster und Marburg gedreht. Voraussichtlich dauern die Dreharbeiten bis Ende September 2017. Produziert wird „Nicht zu stoppen“ von der Caligari Entertainment GmbH im Auftrag des ZDF. Geplant sind acht Folgen à 25 Minuten, die Ausstrahlung ist im Frühjahr 2018 bei KiKA vorgesehen.

(RP/PM)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN