Nike erweitert Flyease-Kollektion für Menschen mit Behinderung

Die Sneaker mit Reißverschluss-System gibt es nun in sieben Modellen.

Geht doch: Schicke Sneakers für Menschen mit Behinderung. (Foto: Nike)

Geht doch: Schicke Sneakers für Menschen mit Behinderung. (Foto: Nike)

Nike verbinden wir in der Regel mit coolen Attributen. Einen Schlaganfall zu haben oder halbseitig gelähmt zu sein, ist eher nicht so cool. Umso mehr überraschte es, als der US-amerikanische Sportartikelhersteller im Sommer vergangenen Jahres den Nike Zoom Soldier 8 Flyease präsentierte. Stylische Sneakers für Menschen mit Behinderung, das hat etwas.

Anlass für diese Innovation war der Schlaganfall eines Nike-Mitarbeiters und der Brief des damals zwölfjährigen Schülers Matthew Walzer, der aufgrund einer Muskelkrankheit seine Sportschuhe nicht selbst anziehen konnte und es leid war, sich dabei ständig von seinen Eltern helfen lassen zu müssen.

Richtig schöne Story

Auch wenn es einige Zeit dauerte – der junge Basketball-Fan wurde erhört: Der Nike-Designer Designer Tobie Hatfield kam auf Walzer zu, und gemeinsam entwickelten sie „Flyease“ – so nennt sich das Reißverschluss-System, dessen spezieller Laschenzuschnitt es ermöglicht, dass sich der Schuh auch einhändig halbseitig öffnen lässt, um in ihn hineinzuschlüpfen wie in eine Sandale (wer es etwas weniger trocken formuliert und mit Nike-Pathos mag: siehe Video, das wir unten zeigen).

Bei den Special Olympics World Summer Games Ende Juli 2015 wurden zwei Basketball-Teams mit dem damals in zwei Farbvarianten erhältlichen Zoom Soldier 8 Flyease ausgestattet. Zwischenzeitlich war Flyease sogar mal ausverkauft – nun ist die Kollektion wieder da und wurde erweitert: Es gibt sie in sieben Modellen (für Damen, Herren, Kinder) mit bis zu vier Farben. Die Preise reichen von 75 bis 135 Euro.

Übrigens: Welche Schuhe die Behindertensportler bei den Paralympics 2016 in Rio tragen, verraten wir hier.

(RP)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

2 Kommentare

  • Barbara Maus

    Wo kann man die Schuhe anprobieren und kaufen? Internet, Schuhgeschäfte oder Sportgeschäfte?

    28. April 2016 at 22:37
  • Susanne Lüer

    Superschuh !!!

    29. April 2016 at 16:18

KOMMENTAR SCHREIBEN