Kompakt: Oktoberfest – 10 Tipps für Menschen mit Behinderung

Sich endlich mal das Leben wieder schön saufen, bis der Rollstuhl nicht mehr existiert? Vom 19. September bis 4. Oktober 2015 klappt das ganz bestimmt in der Heimatstadt von ROLLINGPLANET.

Jedes Jahr besuchen rund sechs Millionen Menschen das Münchner Oktoberfest (Foto: dpa)

Jedes Jahr besuchen rund sechs Millionen Menschen das Münchner Oktoberfest (Foto: dpa)

Bookmark-100ROLLINGPLANET KOMPAKT: Auf einen Blick – alle wichtigen Infos zu einem aktuellen Thema

Das Oktoberfest in München (mundartlich Wiesn) ist das größte Volksfest der Welt. Es findet seit 1810 auf der Theresienwiese in der bayerischen Landeshauptstadt München statt. Jedes Jahr lockt das Event rund sechs Millionen Menschen an.

Natürlich kann man sich auch in jeder Kneipe schön saufen, bis der Rollstuhl nicht mehr existiert, aber in der Heimatstadt von ROLLINGPLANET klappt das besonders gut: Für das Oktoberfest brauen die Münchner Brauereien ein spezielles Bier, das eine Stammwürze von mindestens 13,5 % aufweisen muss und zirka 5,8 bis 6,4 Volumenprozent Alkohol enthält.

Erfreulich: Das Oktoberfest ist weitgehend barrierefrei – zumindest für Rollstuhlfahrer. Für blinde und sehbehinderte oder gehörlose Menschen halten weder die Stadt München noch der Behindertenbeirat gesonderte Informationen bereit. Hier sind die 10 wichtigsten Tipps für Menschen mit Behinderung.

1. Behindertenparkplätze
2. Mit U- und S-Bahn zur Wiesn
3. Mit dem Rolli ins Bierzelt
4. Egal ob behindert oder nicht – genug Geld mitnehmen...
5. Rollis im Riesenrad
6. Schausteller
7. Behindertengerechte Toiletten
8. Rollstuhlservice
9. Wiesn-Führungen
10. Tipp für das letzte Wochenende
Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

1 Kommentar

  • dasuxullebt

    Ich weiß ja nicht, ob ich mir einen Rollstuhl wegsaufen könnte. Aber ich als Münchner bin mir sicher, wenn ich mir dieses Pinkelrinnenfestival schöngesoffen hätte, hülfe mir auch kein Rollstuhl mehr.
    Ernsthaft, da ist jeder Hühnerstall sowohl kulturell als auch zwischenmenschlich interessanter.

    19. September 2015 at 11:59

KOMMENTAR SCHREIBEN