""

Oktoberfest 2011: Was Behinderte wissen sollten

Am kommenden Samstag beginnen die Münchner Wiesn (17. September 2011 – 3. Oktober 2011). ROLLINGPLANET gibt Tipps.

Das Bier- und Volksfest der Superlative

Das Oktoberfest zieht jährlich über sechs Millionen Besucher an. Die Gäste kommen immer zahlreicher auch aus dem Ausland, vorwiegend aus Italien, aus den USA, Japan und Australien. In den letzten Jahren setzte sich zudem der Trend zur Tracht durch, so dass immer mehr der Wiesnbesucher mit Lederhosen bzw. Dirndl dorthin gehen.

Als ein wachsendes Problem erwies sich in den letzten Jahren der übermäßige Alkoholkonsum der Wiesnbesucher. Um zu vermeiden, dass die Stimmung auf der Wiesn immer mehr der Stimmung auf dem Ballermann (Mallorca) gleicht, entwickelten 2005 die verantwortlichen Organisatoren in München (City News) das Konzept der Ruhigen Wiesn. Die Zeltbetreiber sind dazu angehalten, bis 18:00 Uhr nur traditionelle Blasmusik zu spielen und die Musiklautstärke auf 85 dB(A) SPL zu begrenzen. Erst abends werden auch Schlager und Popmusik gespielt. Dadurch ist das Oktoberfest auch für Familien und ältere Besucher wieder zugänglicher und die traditionelle Atmosphäre bleibt erhalten.

Warum heißt das Oktoberfest Wiesn?

Das Oktoberfest wird im Bairischen meist Wiesn (von Theresienwiese, wo das Event stattfindet) genannt.

Was sind die historischen Wiesn?

Anlässlich des 200-jährigen Jubiläums wurde 2010 erstmals am Südende der Theresienwiese ein sogenanntes Historisches Oktoberfest auf dem Areal des zentralen Landwirtschaftsfestes gestaltet. Es eröffnete einen Tag vor Beginn des eigentlichen Oktoberfestes gleichfalls mit dem Faßanstich durch den Oberbürgermeister. Auf dem, 5 Hektar umfassenden, abgezäunten Gelände präsentierten sich historische Fahrgeschäfte, Festzelte und andere historische Attraktionen wie beispielsweise einer Steckerlfischbraterei, einem Kettenkarussell oder einem Zuckerwattestand. Gegen einen Eintritt von 4,00 Euro können neben dem Museums- auch ein Tierzelt sowie die Pferderennbahn besichtigt werden. Das Tierzelt beinhaltet unter anderem einen Streichelzoo und wird vom Tierpark Hellabrunn sowie dem Bayerischen Bauernverband betreut.

Anfahrten auf das Wiesn-Gelände und Parken

Aus Gründen der Sicherheit und wegen der historischen Wiesn auf dem Südteil der Theresienwiese ist 2010 NUR die Anfahrt über die Poccistraße für Gäste mit Behinderung möglich. Die Stielerstraße ist leider keien Anfahrtsstraße mehr. Zum ROLLINGPLANET Routenplaner

Mit U- und S-Bahn zur Wiesn

Alle U-Bahnhöfe um die Wiesn (Goetheplatz, Theresienwiese, Schwanthaler Höhe, Poccistraße, Heimeranplatz) sowie der S-Bahnhof Hackerbrücke sind mit Lifts versehen und für Rollstuhlfahrer geeignet. Wenn gerade notwendige Wartungsarbeiten die Benutzung verhindern, kann somit eine Alternativstation angefahren werden.

Rollstuhlverleih

Direkt am U-Bahn-Aufgang TheresienwieseT gegenüber der Gepäckaufbewahrung des Bayerischen Roten Kreuzes können für den Wiesnbesuch Rollstühle kostenlos aufgeliehen werden.

Das medizinische Fachgeschäft von Schlieben stellt fünf Rollstühle kostenlos zur Verfügung; das Rote Kreuz übernimmt an der Gepäckaufbewahrungsstelle am U-Bahnhof Theresienwiese die Ausgabe und Rücknahme der Rollstühle. Dieser Service steht Behinderten sowie jungen und alten Besuchern mit Mobilitätseinschränkungen zur Verfügung.

Mit dem Rollstuhl ins Bierzelt

Alle Zelte sind ebenerdig oder verfügen über Rampen, so dass der Zugang für Rollstuhlfahrer kein Problem ist. Jedes Festzelt verfügt außerdem über extra Plätze, die für Rollstuhlfahrer reserviert sind, jedoch auch von den anderen Gästen genutzt werden können. Sollten die Rollstuhlplätze bei Ihrer Ankunft von nicht-gehbehinderten Gästen besetzt sein, müssen diese die Plätze innerhalb von 30 Minuten für Sie räumen. Gerade für größere Gruppen von Rollstuhlfahrern empfiehlt sich jedoch eine Vorabreservierung beim Wirt.

Achtung: Wenn die Zelte wegen Überfüllung geschlossen sind, können nur noch Gäste mit Reservierungen eingelassen werden; dies gilt auch für Rollstuhlfahrer.

Rollis im Riesenrad

Die Schausteller des Oktoberfestes sind im Rahmen ihrer Möglichkeiten angewiesen, Hilfestellung zu leisten und auf Wünsche von Behinderten einzugehen. Ob es um eine Fahrt mit Rolli (nach DIN-Norm) im Riesenrad geht oder die geeignete Haltung für einen Treffer an der Schießbude – Mitmachen auf der Wiesn ist auch für Menschen mit Behinderungen möglich.

Behindertentoiletten

Behindertengerechte Toiletten sind in allen Festhallen, im Servicezentrum Theresienwiese und an der U-Bahn Theresienwiese vorhanden.

Wiesn-Führungen

Mit individuellen Führungen für Behindertengruppen wird auf dem Oktoberfest ein besonderer Service angeboten. Nach Anmeldung (Georg P. Huber Veranstaltungsagentur GmbH, Tel.: 089/ 23 23 900) können- aus Platzgründen an einem Vormittagstermin – große und kleine Leute mit Handicap Wiesn-Spaß hautnah erleben.

Dirndl, Lederhosen – was ist schick?

Modetipps gibt es hier: Amica

(mit Quellen von Wikipedia und Tourismusbüro München)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

1 Kommentar

KOMMENTAR SCHREIBEN