""

Olympia-Schwimmer Lurz und Ex-Fechter Schneider gründen Stiftung für Behindertensport

Die ersten 50.000 Euro sind eingezahlt. Mit diesem und weiterem Geld sollen Forschungen und Projekte gefördert werden.

Thomas Lurz (l.) und Dieter Schneider bei der Vorstellung ihrer Stiftung in der Universität Würzburg. (Foto: Gunnar Bartsch)

Er habe in seiner sportlichen Laufbahn große Erfolge gefeiert und dabei auch viel Glück gehabt. Von schweren Verletzungen sei er beispielsweise verschont geblieben. Deshalb wolle er jetzt „etwas zurückgeben“ von diesem Glück. Das erklärte der Weltklasseschwimmer Thomas Lurz heute auf einer Pressekonferenz an der Universität Würzburg.

Der Weltklasse-Schwimmer Thomas Lurz und der ehemalige Säbelfechter Dieter Schneider haben eine Sportstiftung zugunsten behinderter Sportler gegründet. Mit dem Geld sollen Forschungen und Projekte aus dem Bereich des Behindertensports an der Universität Würzburg gefördert werden, wie die beiden Olympia-Teilnehmer am Donnerstag in Würzburg bekanntgaben. Beide hätten bereits jeweils 25.000 Euro in die „Thomas Lurz und Dieter Schneider Sportstiftung“ eingezahlt, nun werden weitere Unterstützer gesucht.

Impulse für gleichberechtigte Teilhabe

Schneider und Lurz erhoffen sich davon neue Impulse für die volle Einbeziehung von Menschen mit Behinderung in die Gemeinschaft: „Sport verbindet, er überwindet Grenzen, vermittelt gegenseitigen Respekt und Toleranz. Gemeinsame sportliche Aktivitäten von Menschen mit und ohne Handicap helfen, eine gleichberechtigte Teilhabe in unserer Gesellschaft zu verwirklichen“, sagte Schneider bei der Vorstellung der Stiftung.

Lurz hatte in London bei den Olympischen Spielen die Silbermedaille über zehn Kilometer erschwommen. Er ist bei Weltmeisterschaften mit insgesamt zehn gewonnenen Titeln der erfolgreichste deutsche Schwimmer. Lurz hat an der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt ein Studium als Diplom-Sozialpädagoge (FH) abgeschlossen.

Schneider war mehrfacher deutscher Meister im Säbelfechten und nahm 1984 und 1988 an den Olympischen Spielen teil. Er arbeitet heute in Würzburg als Werbekaufmann. Der Unternehmer ist Gründungsmitglied des Ehemaligenclubs der Deutschen Sporthilfe „emadeus“ sowie Gründer und Aufsichtsratsvorsitzender der Buena la Vista AG.

Webseite: www.sport-stiftung.de

(RP/dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN