""

Olympia-Stimmung in Hannover

Über 1.000 Athletinnen und Athleten nahmen an den 2. Special Olympics Landesspielen in Niedersachsen teil – so viele wie noch nie.

Athleten beim Fußball (alle Fotos: Michael Siebert Fotografie)

Athleten beim Fußball (alle Fotos: Michael Siebert Fotografie)

„Die 2. Special Olympics Landesspiele in Hannover haben begeistert. Wir konnten zeigen, wie wichtig unsere Arbeit in Niedersachsen ist“, so Andrea Liebich, die Vorsitzende von Special Olympics Niedersachsen, nach den dreitätigen Spielen vom 5. bis 7. Juni. „Die hohe Beteiligung von Sportlerinnen und Sportlern und die Teilnahme von Ministerpräsident Stephan Weil an der Eröffnungsfeier zeigen unseren Stellenwert in der niedersächsischen Sportlandschaft.“

In Kooperation mit den Hannoverschen Werkstätten, dem DSV Hannover 78 und der Stadt Hannover nahmen über 1.000 Athletinnen und Athleten in der Leichtathletik, Schwimmen, Fußball, Tischtennis, Boccia und beim Judo teil. So viele Sportler gab es laut den Veranstaltern noch nie bei Landesspielen in Niedersachsen.

Ministerpräsident Weil eröffnete die Landesspiele

Ministerpräsident Stephan Weil bei der Eröffnungszeremonie.

Ministerpräsident Stephan Weil bei der Eröffnungszeremonie.

Die Spiele begannen am Abend des 5. Juni mit einer farbenfrohen und stimmungsvollen Eröffnungsfeier im Erika-Fisch-Stadion. Gänsehaut kam auf beim Einmarsch der Delegationen, dem Hissen der Fahne, dem Entzünden der Flamme, beim olympische Eid und dem Sologesang der Special-Olympics-Hymne durch Jenny Schröder. Ministerpräsident Stephan Weil eröffnete persönlich vor etwa 1.000 Gästen die 2. Landesspiele.

Der Sportpark Hannover bot bei herrlichen Sonnenschein und warmen Temperaturen den Athletinnen und Athleten zwei Tage lang ideale Bedingungen. Im Sportleistungszentrum wurde Tischtennis, Judo und das Wettbewerbsfreie Angebot veranstaltet. Auf dem Gelände vom DSV Hannover 78 kämpften 16 Fußballmannschaften in 56 Spielen um die ersten Plätze ihrer Leistungsklasse. Im Erika-Fisch-Stadion maßen 170 Teilnehmer ihre Leistungen beim Weitsprung, Ballweitwurf, Kugelstoßen und Laufen. Tropisches Klima herrschte bei den Schwimmern im nahe gelegenen Stadionbad, wo 150 Schwimmerinnen und Schwimmer um die Medaillen kämpften.

Die Spiele wurden mit Unterstützung der Volkswagen AG und der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung sowie zahlreicher weiterer Sponsoren realisiert. Über 150 ehrenamtliche Helfer ermöglichten den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung.

Athlet beim Boccia und ein Helfer bei der inoffiziellen Disziplin Nasenkratzen

Athlet beim Boccia und ein Helfer bei der inoffiziellen Disziplin Nasenkratzen

(PM)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN