""

Olympia und Paralympics 2014: Deutsches Haus in den Bergen

Ein Restaurant im Ski-Resort Krasnaya Polyana wird Treffpunkt von Athleten und Gästen sein.

Das Deutsche Haus bei den Olympischen und Paralympischen Winterspielen 2014 (Foto: dpa)

Das Deutsche Haus bei den Olympischen und Paralympischen Winterspielen 2014 (Foto: dpa)

Das Deutsche Haus bei den Olympischen und Paralympischen Winterspielen 2014 in Sotschi wird in den Bergen des Kaukasus stehen. Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) entschied sich bei der Standortwahl der traditionellen Begegnungsstätte für das Restaurant Polyanka im Ski-Resort Krasnaya Polyana.

Gepunktet hat der Standort in den Bergen neben seinem ländlichen Charme vor allem durch die Nähe zu den Wettkampfstätten, die durch ihre direkte Anbindung an den Straßen- und Schienenverkehr schnell zu erreichen sind: Das Sliding-Center mit Bob- und Rodelbahn ist gerade zwei, das Skisprung-Zentrum vier Kilometer vom zukünftigen Deutschen Haus entfernt.

„Messlatte sehr hoch gelegt“

Die Austragungsorte für die alpinen Skiwettbewerbe sowie Biathlon liegen mit sechs und acht Kilometern ebenfalls in unmittelbarer Nähe. Das „Coastal Cluster“ in Sotschi erreicht man in gut 45 Minuten Fahrzeit mit dem Auto und sogar etwas weniger mit der Bahn.

„Das Deutsche Haus und seine Strahlkraft sind für die Wahrnehmung der deutschen Olympia-Mannschaft bei den Spielen besonders wichtig. Wir selbst haben die Messlatte in diesem Bereich sehr hoch gelegt. Daher freut es mich, dass einmal mehr eine repräsentative Anlaufstelle für unsere Athleten, aber auch Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Medien, gefunden wurde“, sagte DOSB-Generaldirektor Michael Vesper.

Am 6.2.2014 ist Eröffnung

Eröffnet wird das Deutsche Haus am 6. Februar 2014. Insgesamt stehen im Innen- und Außenbereich etwa 600 Quadratmeter zur Verfügung. Wie bereits in Turin 2006 und Vancouver 2010 ist in diese Fläche auch das Kufenstüberl als traditioneller Treffpunkt des Bob- und Schlittenverbandes integriert.

Die gesamte Einrichtung wird variabel und flexibel angepasst auf die unterschiedlichen Bedürfnisse in den Tagen ihrer Existenz. Dazu gehört etwa die barrierefreie Gestaltung der Räumlichkeiten zu den Paralympics. Zudem finden im Deutschen Haus traditionell die Pressekonferenzen von DOSB und dem Deutschen Behindertensportverband (DBS) statt.

Nach den Olympischen Spielen wird der DBS Teile der Einrichtung für seinen Auftritt bei den Paralympics nutzen. Über eine Dependance in der Nähe des Olympiaparks in Sotschi hat der DOSB noch nicht entschieden.

(RP/dpa/DBS)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN