""

Online-Umfrage: Sport und Multiple Sklerose

Erlanger Forscher wollen wissen, was MS-Betroffene zum Sport treibt oder was sie davon abhält.

Unterwegs im Park – für viele MSler, für die Hitze problematisch ist, derzeitig nicht unbedingt eine verlockende Vorstellung (Foto: Paulwip/pixelio.de)

Unterwegs im Park – für viele MSler, für die Hitze problematisch ist, derzeitig nicht unbedingt eine verlockende Vorstellung (Foto: Paulwip/pixelio.de)

„In den eigenen vier Wänden sind viele MSler Faultiere“, titelte ROLLINGPLANET vor einigen Tagen über eine Studie der Hochschule Fresenius zu Trainingsmotivation von Menschen mit Multipler Sklerose (MS).

Mit dem gleichen Thema beschäftigt sich nun auch das Institut für Sportwissenschaft und Sport in Erlangen. Denn die veraltete Lehrmeinung, dass körperliches Training bei Personen mit MS schädlich sein könnte, sei mittlerweile widerlegt: „Körperliches Training und Sport steigern die körperliche Leistungsfähigkeit und können Symptome wie Fatigue und Gleichgewicht oder auch die Gehfähigkeit verbessern“.

Dennoch seien Personen mit MS im Durchschnitt weniger körperlich und sportlich aktiv als die restliche Bevölkerung. Es gebe nicht nur körperliche Barrieren – oft erschwerten Unsicherheiten oder Ängste, mangelndes Selbstvertrauen oder einfach zu wenig trainingsrelevantes Wissen die Aufnahme sportlicher Aktivitäten. Nun wollen die Erlanger dem Thema auf den Grund gehen und haben dafür einen Fragebogen ins Netz gestellt.

Alle sind angesprochen

„Die Online-Befragung, die wir entworfen haben, befasst sich mit sportlicher Aktivität, Einstellung zu sportlicher Aktivität, Sportmotiven und Lebensqualität. Die Ergebnisse können uns helfen, zielgerichtete Strategien zu entwickeln, um möglichst viele Betroffene effektiv zum Sport zu motivieren“, erklärt Dr. Alexander Tallner.

Dabei sei für die Befragung (dauert zirka zehn Minuten) nicht entscheidend, ob die Teilnehmer sportlich aktiv oder körperlich eingeschränkt sind – es sind alle angesprochen. „Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele an der Online-Befragung teilnehmen würden und uns helfen, die Forschung im Bereich Sport und MS weiter voranzutreiben“, hofft Dr. Tallner.

Zur Umfrage: www.sportundms.de

(RP)

Multiple Sklerose
Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN