""

Geben Sie ein wenig acht, falls Sie irgendwo einbrechen wollen: Oscar Pistorius darf wieder ins Ausland reisen

Kautionsauflagen gelockert: Der „Blade Runner“ kann ab sofort außerhalb von Südafrika an Sportwettbewerben teilnehmen.

Oscar Pistorius über die 400 Meter im August 2012 in London (Foto: dpa)

Olympia: Oscar Pistorius über die 400 Meter im August 2012 in London (Foto: dpa)

Die Kautionsauflagen für Paralympics-Noch-Star Oscar Pistorius werden gelockert. Der Beschluss fiel an diesem Donnerstag bei einer Anhörung in der südafrikanischen Hauptstadt Pretoria. Der 26-Jährige darf ab sofort sein Land verlassen, um an Sportwettbewerben teilzunehmen.

Dafür gelten Auflagen: Pistorius muss jede geplante Reise eine Woche vor Antritt anmelden und die genaue Route einreichen. Nach seiner Rückkehr muss er zudem seinen Pass wieder abgeben.

Weitere Erleichterungen

Außerdem darf Pistorius, der derzeit bei seinem Onkel wohnt, auch wieder in sein Haus zurückkehren, in dem er am 14. Februar 2013 Reeva Steenkamp erschossen hatte. Er beteuert, dass er seine Freundin mit einem Einbrecher verwechselt hatte; die Staatsanwaltschaft wirft ihm Mord vor.

Der beidseitig beinamputierte Sportler war am 22. Februar gegen eine Kaution von einer Million Rand (84.000 Euro) aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Am 4. Juni beginnt die Gerichtsverhandlung gegen Pistorius.

(RP/dpa)


Alle Nachrichten zu Oscar Pistorius


Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

2 Kommentare

  • Willi Schroeder

    Aber nur ohne seine Rennblades damit er nicht entkommt 😉

    28. März 2013 at 17:17
  • Willi Schroeder

    Barfuß 😉

    28. März 2013 at 17:22

KOMMENTAR SCHREIBEN