""

Paralympics: Russland lässt es in Sotschi krachen

Der Gastgeber schickt 67 Sportler zu den Winterspielen.

Paralympics-Disziplin Sledgehockey (Foto: Russland.ru)

Paralympics-Disziplin Sledgehockey (Foto: Russland.ru)

Russland geht bei den Paralympics in Sotschi mit einer riesigen Mannschaft an den Start. Der Gastgeber nominierte für die Winterspiele der Behinderten vom 7. bis 16. März 67 Sportler.

Das ist das größte Team, das Russland jemals zu Winter-Paralympics entsendet hat, teilte das Internationale Paralympics Committee (IPC) mit. Im Vergleich dazu: Für Deutschland treten 13 Männer und Frauen an.

Fast 91.000 Euro für Gold

Vor vier Jahren in Vancouver hatten 46 russische Athleten mit zwölfmal Gold, 16 Mal Silber und zehnmal Bronze Platz zwei in der Nationenwertung hinter Deutschland (13/5/6) belegt.

Auch sonst lässt es der Gastgeber dieses Mal krachen: Russische Paralympicssieger erhalten jeweils vier Millionen Rubel (rund 90.900 Euro).

(dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN