Paralympics-Segler Kröger gewinnt WM-Silber

Warum der Steuermann happy ist, auch wenn es nicht ganz zu Gold gereicht hat.

Heiko Kröger (Foto:  dpa)

Heiko Kröger (Foto: dpa)

Deutschlands Segler des Jahres bleibt ein Erfolgsgarant: 2.4mR-Steuermann Heiko Kröger aus Jersbek bei Hamburg hat bei der Weltmeisterschaft der paralympischen Disziplinen im australischen Melbourne die Silbermedaille gewonnen. Im Finale musste sich der Titelverteidiger zwar seinem französischen Rivalen Damien Seguin knapp geschlagen geben. Doch mit Platz zwei segelt Kröger weiter auf Erfolgskurs in Richtung der letzten paralympischen Regatta, die 2016 im Olympia-Revier vor Rio den Janeiro ausgetragen wird.

„Es war eine sehr schwierige WM mit harten Windbedingungen. Ich bin happy über das Ergebnis“, sagte Kröger. Bei den Titelkämpfen ging es ihm um mehr als nur eine Medaille. Der Jersbeker wollte ein Zeichen für das Segeln mit Handicap setzen, das für die Zeit nach 2016 aus dem paralympischen Programm gestrichen wurde (ROLLINGPLANET berichtete: In doppelter Mission: Paralympics-Segler Heiko Kröger). Sein Berliner Trainingspartner Lasse Klötzing erreichte Platz acht. In der Sonar-Klasse segelte das Team um Jens Kroker vom Yachtclub Berlin-Grünau auf Platz zehn.

(dpa/lno)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN