""

Bundeskanzler wird Martin Schulz wohl nicht, aber er erhält eine Stelle in der Leipziger Stadtverwaltung

ROLLINGPLANET gratuliert: Jetzt kann der erste Triathlon-Paralympics-Sieger doch wieder positiv in seine sportliche Zukunft blicken.

Martin Schulz jubelt nach seinem Sieg während der Paralympics 2016 in Fort Copacabana (Brasilien) am 10. September 2016. (Foto: Kay Nietfeld/dpa)

Martin Schulz jubelt nach seinem Sieg während der Paralympics 2016 in Fort Copacabana (Brasilien) am 10. September 2016. (Foto: Kay Nietfeld/dpa)

Paralympics-Sieger Martin Schulz kann sich weiter auf seinen Sport konzentrieren und hat dafür nun einen gesicherten Arbeitsplatz. Am Montag tritt der behinderte Triathlet, der neben dem Paralympics-Sieg von Rio noch drei WM-Titel und fünf EM-Goldmedaillen in seiner Vita stehen hat, seine Stelle in der Stadtverwaltung Leipzig an. Dort soll er vor allem die praktische Integrationsarbeit im Amt für Sport koordinieren.

„Durch die stark gestiegene Zahl ausländischer Zuwanderer stellt dies aktuell auch im Sport eine neue Herausforderung für Vereine, Verbände und Kommunen dar“, teilte die Stadt Leipzig am Mittwoch mit. Für Schulz gibt es flexible, den Trainings- und Wettkampfplänen angepasste Arbeitszeiten. Die Stelle ist Teil des „Sportprogramms 2024“, in dem über den Stellenplan hinaus bis zu drei Leistungssportlern eine Tätigkeit gesichert wird.

Schulz hatte nach seinem Rio-Erfolg seine weitere sportliche Zukunft infrage gestellt. Sport und ein Beruf, in dem er seinen Lebensunterhalt verdienen konnte, ließen sich nicht vereinbaren (ROLLINGPLANET berichtete: Martin Schulz: Ganz toll, Paralympics-Sieger – und nun?).

„Wenn ich weitermache, muss ich mich zu 100 Prozent darauf konzentrieren können und nicht noch nebenbei zehn andere Dinge tun müssen, um mich über Wasser zu halten“,

hatte der gelernte Büro- sowie Sport- und Fitnesskaufmann nach der Rückkehr aus Rio betont. Durch das Engagement der Stadt wurden nun neue, bessere Voraussetzungen geschaffen.

(RP/PM)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN