""

Paralympics-Siegerin Schaffelhuber holt fünfte WM-Medaille

Allerdings verpasst sie den dritten Titel. Alle fünf deutschen Athleten erfolgreich.

Anna Schaffelhuber (Archivfoto: Paralympics 2014 in Sotschi, dpa)

Anna Schaffelhuber (Archivfoto: Paralympics 2014 in Sotschi, dpa)

Die fünffache Paralympics-Siegerin Anna Schaffelhuber hat zum Abschluss der alpinen Ski-Weltmeisterschaften der Sportler mit Handicap ihre fünfte Medaille geholt, den angestrebten dritten Titel jedoch verpasst. Die Mono-Skifahrerin musste sich am Mittwoch (Ortszeit) im kanadischen Panorama im abschließenden Slalom ihrer österreichischen Dauerkonkurrentin Claudia Lösch geschlagen geben. Insgesamt holte das aus fünf Athleten bestehende deutsche Team bei den Titelkämpfen 13 Medaillen. Damit konnte jeder deutsche Sportler mindestens einmal Edelmetall erringen.

Im Slalom gab es aus deutscher Sicht gleich dreimal Grund zur Freude. Hinter Schaffelhuber, die zuvor die Titel in der Superkombination und im Riesenslalom und zudem Silber im Super-G sowie Bronze in der Abfahrt gewann, wurde Anna-Lena Forster Dritte.

Der bisher ebenfalls medaillenlose Thomas Nolte fuhr in der Klasse der sitzenden Herren auch auf den Bronzerang. Neben Schaffelhuber, Forster und Nolte gewannen auch Andrea Rothfuss (viermal Silber) und Georg Kreiter (zweimal Gold) die deutschen Medaillen.

(dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN