""

„Paralympics Zeitung“ wird auch für Sotschi erscheinen

Deutsche und russische Jugendliche werden gemeinsam von den Spielen berichten.

So war es 2012: Das "Paralympics Zetung"-Team in London (Foto: Thilo Röckeis)

So war es 2012: Das „Paralympics Zetung“-Team in London (Foto: Thilo Röckeis)

Die 2004 initiierte Paralympics Zeitung, bei der Jugendliche aus Deutschland und dem jeweils gastgebenden Land der Paralympics berichten, wird auch für Sotschi 2014 erscheinen. Zwei Ausgaben sind eingeplant, teilten die Herausgeber – Der Tagesspiegel, die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) und die Agentur panta rhei – mit.

Die russischsprachige Ausgabe der Paralympics Zeitung wird „Paralimpijskij Reporter“ heißen und in den Sportstätten vor Ort verteilt und einem russischen Partnermedium, voraussichtlich der Tageszeitung „Kommersant“, beigelegt. Das Projekt wird am 12. März bei einem Empfang des Botschafters der Russischen Föderation in Deutschland, Wladimir M. Grinin, präsentiert.

Bei dem Empfang werden die Spiele in Sotschi (ROLLINGPLANET berichtete: Russlands eiskalte Propaganda mit Behinderten) vorgestellt, russische und deutsche Paralympics-Stars kommen ebenso zu Wort wie ehemalige Schülerredakteure der Paralympics Zeitung, die von ihren Erfahrungen in Vancouver 2010 und London 2012 berichten.

(PM)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN