""

Politik für Menschen mit Behinderung: Brandenburg lobt sich

Marianne Seibert, Vorsitzende des Landesbehindertenbeirates, ist allerdings nicht ganz so euphorisch.

Sozialminister Günter Baaske (Foto: dpa)

Sozialminister Günter Baaske (Foto: dpa)

Brandenburgs rot-rote Landesregierung hat eine positive Zwischenbilanz ihrer bisherigen Behindertenpolitik gezogen. Man sei mit der Umsetzung eines vor knapp zwei Jahren erarbeiteten Konzeptes zur Integration von Behinderten gut vorangekommen, sagte Sozialminister Günter Baaske (SPD) am Dienstag in Potsdam.

Als gelungene Projekte nannte er die Verabschiedung eines neuen Gleichstellungsgesetzes, mehr Angebote zur Berufsorientierung und Erfolge bei der Eingliederung in den Arbeitsmarkt.

Die Vorsitzende des Landesbehindertenbeirates, Marianne Seibert (Rollstuhlfahrerin wegen Multipler Sklerose) mahnte jedoch, es gebe noch viel zu tun, etwa beim barrierefreien Zugang zu Arztpraxen.

(dpa)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN