""

Querschnittlähmung – beinahe hätte es auch Samuel Kochs Bruder erwischt

Nach Fahrerflucht der Täterin: Ein Appell an alle Motorradfahrer, Autofahrer und solche, die welche kennen.

Besuch im Krankenhaus: Samuel (r.) und sein Bruder Jonathan spielen  auf der Melodica (Foto: Koch)

Besuch im Krankenhaus: Samuel (r.) und sein Bruder Jonathan spielen auf der Melodica (Foto: Koch)

Das gibt es auch nicht alle Tage: Zwei Köche nebeneinander im Rollstuhl – in einem Fall glücklicherweise nur vorübergehend. Der rechts auf dem Foto ist Samuel Koch (26), den es bekanntlich bei „Wetten, dass…“ erwischt hat; der links ist Bruder Jonathan (18) mit frisch operiertem rechten Fuß im Spezialschuh, nachdem er vor einer Woche Opfer eines Verkehrsunfalls geworden ist, dabei jedoch glücklicherweise nicht hops gegangen ist. Die Fahrerin flüchtete.

Man mag nicht im entferntesten daran denken, wie schlimm die Sache hätte ausgehen können – das wäre denn des Schlechten zu viel, selbst für Menschen mit starkem Glauben… Samuel Koch nimmt den Vorfall zum Anlass, via Facebook einen Appell zu veröffentlichen:

An alle Motorradfahrer, Autofahrer und solche, die welche kennen.

Jüngste Ereignisse – nämlich dass sich mein guterbesterliebster Bruder, der Holzkopf, mit seinem Motorrad von einer Frau hat anfahren lassen, die ihn liegenließ und wegfuhr – bringen mich dazu, prophylaktisch und rückwirkend (an) all jene(n) zu (be-&)gedenken, die auch in dieser jetzt anbrechenden Moped-Saison tot, schwer verletzt oder querschnittgelähmt sein werden oder es bereits sind.

Vielleicht möchte sich ja der eine oder andere Verkehrsteilnehmer für die jetzt wieder täglich stattfindenden Motorradunfälle etwas sensibilisieren. Genau wie man auch einen Skiunfall von Michael Schumacher nutzen kann, um sich auf der Piste zu sensibilisieren und an andere Unfallopfer zu denken, anstatt seine Energie damit zu verschwenden, sich über seine Öffentlichkeitspräsenz aufzuregen.

10 Zentimeter weiter rechts, und mein Bruder wär wahrscheinlich auch hops gegangen. So hat er „nur“ den Fuß zertrümmert, was dank der gestrigen Operation hoffentlich reversibel ist. Trotzdem beschreibt er die größten Schmerzen, die er je hatte, Wer also ein Gebet für ihn und oder all die anderen übrig hat – nur zu!

Ein schönes weiteres bräunendes Wochenende und gute Fahrt,
Samuel

(RP)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN