""

Querschnittsgelähmter Schauspieler Danny Murphy gestorben

Sein letzter Film wird ab November in den Kinos laufen.

Danny Murphy starb an Krebs

Danny Murphy starb an Krebs

Mittendrin mit seinem E-Rolli: Danny Murphy bei Dreharbeiten

Mittendrin mit seinem E-Rolli: Danny Murphy bei Dreharbeiten

Murphy und Eva Mendes

Murphy und Eva Mendes

Der querschnittsgelähmte US-Schauspieler Danny Murphy, der in Hollywoodkomödien wie „Verrückt nach Mary“ und „Alles erlaubt – Eine Woche ohne Regeln“ mitspielte, ist tot. Nach Angaben seiner Agentin starb Murphy an Krebs, wie das Filmblatt „Hollywood Reporter“ am Freitag berichtete. Er war 58 Jahre alt. Seit einem Schwimmunfall mit 19 Jahren saß er im Rollstuhl.

Der Tetraplegiker war mit dem US-Regisseur Peter Farrelly gut befreundet und spielte in zahlreichen Filmen der Farrelly-Brüder mit, darunter „Kingpin“ (1996), „Schwer verliebt“ (2001) und „Unzertrennlich“ (2003). Wie Murphy im vorigen Jahr auf seiner Webseite schrieb, drehte er auch Szenen für die Fortsetzung der Klamaukkomödie „Dumm und dümmer“, die ab November in den Kinos zu sehen ist.

(dpa/Fotos: www.dannymurphy.com)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN