""

Raúl Krauthausen droht von der Leyen (jedenfalls ein bisschen)

Dem Gründer des Vereins Sozialhelden und Initiator unter anderem von Wheelmap wurde am Mittwoch das Bundesverdienstkreuz verliehen.

Minsiterin von der Leyen verleiht Krauthausen das Bundesverdienstkreuz (Foto: Sozialhelden)

Minsiterin von der Leyen verleiht Krauthausen das Bundesverdienstkreuz (Foto: Sozialhelden)

ROLLINGPLANET berichtete bereits vor einem Monat, dass Raúl Krauthausen für seine Verdienste um die sozialen Belange von behinderten und sozial benachteiligten Menschen das Bundesverdienstkreuz am Bande erhält (Ein Bundesverdienstkreuz für die Rampensau Krauthausen). Gestern Abend war es soweit: Krauthausen holte sich seine Urkunde im Bundesministerium für Arbeit und Soziales von Ministerin Ursula von der Leyen ab.

„Sie haben gezeigt: Es braucht einen, der eine kluge Idee hat. Alles weitere entsteht aus der Zusammenarbeit im Internet. Für ihren kreativen Einsatz spreche ich Ihnen meinen höchsten Respekt und von ganzem Herzen meinen Dank aus“, begründete von der Leyen in der Laudatio die Ordensverleihung.

Krauthausen hat unter anderem die Projekte „Pfandtastisch helfen!“, „Wheelmap.org – die Onlinekarte für rollstuhlgerechte Orte“ und „Leidmedien.de – Über Menschen mit Behinderungen berichten“ erfunden.

Mensch, Rául, mach doch mal den Brief auf

„Es war schon eine schöne Überraschung, als ich den Brief bekommen habe und am Anfang wusste ich gar nicht, ob er wirklich an mich adressiert war. Denn eigentlich sollte nicht ich alleine mit dem Verdienstkreuz ausgezeichnet werden, sondern das ganze Sozialhelden-Team“, bedankte sich Krauthausen, Vereinsvorsitzender der Berliner Sozialhelden.

Müssen wir das nun als Drohung verstehen? „Die Auszeichnung ist aber keine Lorbeere, auf der wir uns ausruhen wollen. Besonders im Bereich der Behindertenpolitik wollen wir weiter kritische Fragen, auch an Politik und Wirtschaft, stellen. Warum gibt es immer noch so viele Barrieren? Warum geht die Inklusion so schleppend voran? Mit unseren Projekten wollen wir zur Findung von Lösungen beitragen“, so Krauthausen.

(RP/PM)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN