""

Ralf Neumann verabschiedet sich von Herren-Nationalmannschaft

Rollstuhlbasketball: Martin Kluck ist neuer Co-Trainer von Nicolai Zeltinger.

Ralf Neumann, hier zusammen mit Jan haller bei den Paralympics 2016 in Rio, verlässt das Team Germany. (Foto: Andreas Joneck)

Ralf Neumann, hier zusammen mit Jan haller bei den Paralympics 2016 in Rio, verlässt das Team Germany. (Foto: Andreas Joneck)

Herren Co-Trainer Ralf Neumann sagt zum Abschied leise „Servus“. Der Lahnauer, der seit 2013 als rechte Hand von Headcoach Nicolai Zeltinger die Geschicke der deutschen Herren-Nationalmannschaft leitete, hat nach dem Gewinn der Bronzemedaille bei der diesjährigen EM auf Teneriffa seinen Rücktritt verkündet. Er hat in dieser Saison beim Meister RSV Lahn-Dill als Nachfolger von Zeltinger den Chefposten als Headcoach übernommen. Neumanns Nachfolger in der Natio wird der aktuelle U19 Trainer Martin Kluck, der bereits seit 2015 als Teambetreuer mit den deutschen Herren unterwegs ist.

Der 33-jährige ist ein Rollstuhlbasketballer mit Leib und Seele. Seit Kindesbeinen an ist er mit dem Sport verbunden, war bereits sein Vater vor über 35 Jahren als Spieler und Trainer in der RBB-Szene aktiv. Im Alter von 13 Jahren stieg Kluck dann selbst in seine aktive Karriere als Rollstuhlbasketballer beim BSV Sünteltal ein und hatte dort nur wenige Jahre später bereits seine erste Funktion als Spielertrainer inne. 2012 übernahm der mit einer B-Lizenz ausgestattete Hannoveraner die Leitung auf und neben dem Feld bei Hannover United und wurde ein Jahr später als Landes- und Stützpunkttrainer beim Behinderten Sportverband Niedersachsen angestellt.

Das ist Martin Kluck

Martin Kluck ist neuer Co-Trainer der deutschen Herren-Rollstuhlbasketballer. (Foto: Andreas Joneck)

Martin Kluck ist neuer Co-Trainer der deutschen Herren-Rollstuhlbasketballer. (Foto: Andreas Joneck)

Seinen Einstand im Team Germany gab Kluck 2014 als Manager und Co-Trainer der deutschen U19 Junioren. Mit der neuen Aufgabe als Assistenztrainer der deutschen Herren gelingt ihm nun ein weiterer wichtiger Schritt in seiner noch jungen Karriere. „Ich freue mich riesig auf diese neue Herausforderung. Natürlich habe ich einen ganz anderen Stil als Ralf in seiner Co-Trainer Position aber ich denke, dass ich auf meine Weise dem Team etwas mitgeben kann, um erfolgreich zu sein. Die Abläufe und Aufgaben in den letzten Jahren bereits mitbekommen zu haben und die Jungs sowie den restlichen Staff bereits zu kennen, wird mir natürlich dabei helfen“, freut sich der Hannoveraner.

„Martin Kluck arbeitet schon seit einigen Jahren eng mit der Nationalmannschaft zusammen. Als Trainer des Paralympischen Stützpunkts in Hannover und als U19 Trainer hat er bereits große Erfolge mit jungen deutschen Spielern erzielt. Martin ist mein absoluter Wunschkandidat für den Posten an meiner Seite und die Benennung als Assistenztrainer eine Auszeichnung für seine Entwicklung in den vergangenen Jahren.Gleichzeitig möchte ich mich bei Ralf für die vertrauensvolle und erfolgreiche gemeinsame Zeit bedanken. Er hat sich jederzeit vor die Mannschaft gestellt und sie mit seinem Elan angetrieben. Es freut mich für Ralf riesig, dass wir ihm zum Abschied eine Medaille als Dank aus Teneriffa mitgeben durften“, ergänzt Bundestrainer Nicolai Zeltinger.

(RP/tf)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN