Rathaus: Lauern auf öffentlichen Toiletten Geschlechtskrankheiten?

Bild Rathaus

Viele Menschen ekeln sich vor öffentlichen Toiletten. Gerade für Frauen ist es meist unvorstellbar, sich dort auf die Klobrille zu setzen – schließlich kann man sich eine Geschlechtskrankheit einfangen, glauben viele. Aber stimmt das eigentlich? Nein, sagt Christian Albring, Präsident des Berufsverbandes der Frauenärzte.

„Nur vom Sitzen auf der Toilettenbrille kann man sich keine Geschlechtskrankheiten holen, weil der Intimbereich gar nicht in Kontakt mit der Brille kommt“, erklärt der Gynäkologe. Die entsprechenden Erreger können die Barriere der normalen Haut etwa an den Oberschenkeln und dem Gesäß nicht durchdringen. Sie können nur durch die zarte Haut im Intimbereich in den Körper gelangen. Nur Tröpfchen auf der Brille können bei direktem Intim-Kontakt ebenso wie aus der Toilettenschüssel zurückspritzende Flüssigkeit infizieren.

(dpa/tmn)

Alle RATHAUS-Fragen & -Antworten

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

2 Kommentare

  • Ulrich Ahrendt

    das ist null beruhigend 😀

    5. Juli 2016 at 16:38
  • Marianne Kunert

    Für Rollstuhlfahrer ist es besonders schwierig auf öffentlichen Toiletten. Aber oft geht es nicht anders. Vor allem, wenn man mit dem Auto auf Autobahnen unterwegs ist. Ich habe immer Desinfektionstücher dabei. Egal, von welcher Firma. Benutze ich seit Jahren und kann sie nur weiterempfehlen.

    5. Juli 2016 at 18:20

KOMMENTAR SCHREIBEN