Rathaus: Was ist das Usher-Syndrom?

Bild Rathaus

Sie werden schwerhörig geboren und erblinden als Kinder oder junge Erwachsene: Geschätzt rund 5.000 Menschen in Deutschland sind vom Usher-Syndrom betroffen. Ursache der nach dem englischen Augenarzt Charles Usher benannten Krankheit ist ein genetischer Defekt. Die Verbindung von Netzhautdegeneration und Hörbehinderung erwähnte der Begründer der modernen Augenheilkunde, Albrecht von Graefe, 1858 zum ersten Mal. Usher beschrieb die Vererbung des Syndroms 1914.

Der Verlauf der Erkrankung wird auch von Umwelteinflüssen und seelischen Faktoren bestimmt. Bis heute gibt es keine Therapie, die die Krankheit stoppen könnte.

(dpa)

Mädchen mit Usher-Syndrom trifft Papst Alle RATHAUS-Fragen & -Antworten

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN