""

Rathaus: Wie entsteht Sucht?

Bild Rathaus

Unter Sucht wird im allgemeinen Sprachgebrauch die krankhafte Abhängigkeit von bestimmten Substanzen verstanden. So können Alkohol, Nikotin, bestimmte Medikamente oder illegale Drogen süchtig machen. Auch bestimmte Verhaltensweisen können abhängig machen. So spricht man von Glücksspiel-, Computerspiel- oder Internetsucht.

Sucht ist eine Krankheit. Sie beruht auf einer Fehlsteuerung des Belohnungssystems im Gehirn. Mit dem Konsum eines Suchtmittels wird kurzfristig eine positive Wirkung erzielt. Lässt diese nach, empfindet das Gehirn dies als Mangel an Belohnung.

Die Folge ist, dass der Wunsch nach dem Konsum und dem damit verbundenen Rauschzustand immer stärker wird. Der Betroffene stumpft allmählich gegen die Wirkung ab und braucht immer größere Mengen der Droge. Wird die Menge reduziert oder die Droge abgesetzt, reagiert der Körper mit Entzugserscheinungen.

(dpa)

Alle RATHAUS-Fragen & -Antworten
Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN