Rathaus: Wie erkenne ich anhand der ABCDE-Regel, ob ich Hautkrebs habe?

Bild Rathaus

Noch ein harmloser Leberfleck oder schon eine verdächtige Hautveränderung? Das ist für Laien nicht leicht zu erkennen. Eine Hilfe bei der Selbstkontrolle auf Hautkrebs ist die ABCDE-Regel, wie die Deutsche Krebsgesellschaft erläutert.

A Asymmetrie – Eine ungleichmäßige Form ist ein Warnsignal.
B Begrenzung – Verwaschene, unebene und raue Ränder können auf Hautkrebs hindeuten.
C Color, also Farbe – Treten in einem Muttermal verschiedene Farben wie Rosa, Grau oder Schwarz auf, sollte man das vom Arzt abklären lassen.
D Durchmesser – Beträgt er bei einem Muttermal mehr als 5 Millimeter, ist das ebenfalls ein Warnsignal.
E Entwicklung – Mit einem Muttermal, das sich in den vergangenen drei Monaten verändert hat, sollte man zum Arzt gehen.

Bei der Selbstkontrolle sollten auch Finger, Fußsohlen und Ohren untersucht werden. Am besten nimmt man vorsorglich das regelmäßige Hautkrebsscreening in Anspruch. Ab einem Alter von 35 Jahren übernehmen die gesetzlichen Krankenversicherungen alle zwei Jahre dafür die Kosten. Dermatologen oder der speziell fortgebildete Hausärzte untersuchen dabei die Haut am ganzen Körper.

(dpa)

Alle RATHAUS-Fragen & -Antworten

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN