REHAB Karlsruhe schwingt sich zu neuer Größe auf

Für das nächste Jahr rechnet die Messe mit 400 Ausstellern und 18.000 Besuchern. Insbesondere zwei Firmen wird man nicht übersehen können.

Paravan hat 2017 neben Otto Bock HealthCare den größten REHAB-Stand. (Foto: KMK/Behrendt & Rausch Fotografie)

Paravan hat 2017 neben Otto Bock HealthCare den größten REHAB-Stand. (Foto: KMK/Behrendt & Rausch Fotografie)

Vor zwei Wochen präsentiert die Düsseldorfer Rehacare Neuheiten für Menschen mit Behinderung, nun folgt der Konkurrent mit Erfolgsmeldungen: Die Fachmesse REHAB wird die Hallen 1 und 2 des Karlsruher Messegeländes bei der nächsten Ausgabe vom 11. bis 13. Mai 2017 erstmals komplett belegen. Bereits jetzt, 7 Monate vor Eröffnung, sei die Fläche der Vorveranstaltung fest gebucht, wie die Organsatoren mitteilen. Die Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH rechnet vor diesem Hintergrund mit einer spürbaren Flächenerweiterung.

Das Wachstum ist unter anderem auf die Rückkehr oder Standflächenerweiterung wichtiger Aussteller zurückzuführen. Die größten Stände auf der kommenden Veranstaltung haben Otto Bock HealthCare GmbH und Paravan GmbH gebucht. Verschiedene andere Firmen, darunter REHABILITY Reha-Fachhandel GmbH, REHATEC Dieter Frank GmbH sowie Alu Rehab ApS haben ihre Standflächen deutlich ausgeweitet. „Darüber hinaus konnten bereits zahlreiche Erstaussteller aus den Bereichen Fachhandel, Kliniken, Hilfsmittelhersteller sowie Selbsthilfegruppen gewonnen werden“, so die Messe. Die Neuaussteller stammen teilweise aus den traditionell auf der REHAB vertretenen Themenfeldern; zum Teil wird das Wachstum auch durch Aussteller aus dem neu konzipierten Themenbereich Homecare und Pflege generiert.

Die REHAB bringt alle zwei Jahre Fachleute aus den Bereichen Rehabilitation, Therapie, Inklusion sowie Pflege zusammen. Aktuell wird für die REHAB 2017 mit etwa 400 Ausstellern aus 15 Ländern sowie rund 18.000 Fach- und Privatbesuchern gerechnet.

(RP/PM)

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN