""

RehaCare 2011 ging sommerlich zu Ende

Ungewohnt früh fand in diesem Jahr die RehaCare in Düsseldorf statt (21.-24. September). Etwas über 700 Aussteller präsentierten ihre Produkte und Dienstleistungen. Selbsthilfe-Organisation klagen.

Werner Schneider, Chefredakteur von REHATREFF und einer der besten Kenner des Reha-Marktes: „Da einige große Aussteller die RehaCare nur noch zweijährlich belegen, blieb auch, wie bereits 2009, in diesem Jahr die komplette Halle 6 geschlossen. Während parallel zur RehaCare in Frankfurt auf der Internationalen Automobil Ausstellung IAA mit 900.000 Besuchern ein neuer Rekord aufgestellt wurde, sank in Düsseldorf die Besucherzahl leicht auf 48.000.“ Er berichtet weiter:

Unter den Ausstellern nahm die Information rasch ihren Lauf, dass die Konkurrenzmesse REHAB, die alle zwei Jahre in Karlsruhe (City News)
stattfindet, nach Stuttgart zur Neuen Messe abwandern soll. Viele Aussteller begrüßten diesen Trend, da Stuttgart eine zu Karlsruhe erweiterte Ausstrahlung auf den südlichen Raum bis München haben würde. Die Messe Stuttgart ist, ebenso wie die in Karlsruhe, neu und bietet beste Bedingungen für eine moderne Messe, mit Anbindung an die Autobahn, mit internationalem Flughafen, mit Parkplätzen und barrierefreien Hallen.

Aus den Reihen der Mitgliedsverbände der BAG Selbsthilfe kommen immer lautere Klagen, dass ihr Engagement auf zu wenig Resonanz seitens der Besucher stößt. Wie für die kommerziellen Aussteller gilt es auch hier, dieMautz_Rehab hohen Kosten für Reise, Übernachtung und Messestand in ein Verhältnis zum Ertrag zu setzen. Für viele Verbände bleiben die Messen ein besserer Treffpunkt für Aktivisten, die eh schon überall involviert sind. So blieben u. a. in diesem Jahr die DGM und der BV Polio der Messe fern, streng nach dem Motto: Alles geht nicht. Nach unserer Beobachtung fanden die Veranstaltungen im Forum relativ große Resonanz.

Foto: Ulrich Maschkow (43, regionaler Verkaufsleiter) von VASSILLI Deutschland (Standort: Löhne) stellte dieses Jahr zusammen mit seinen Kollegen einige Neuigkeiten vor: „Eines unserer Highlights ist ein Elektrorollstuhl mit 4-Räder-Antrieb, mit dem man sogar am Strand problemlos vorankommt.“

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN