Rehacare dieses Jahr mit Schwerpunkt „Menschen mit Behinderung und Arbeitsmarkt“

In Düsseldorf präsentieren vom 28. September bis 1. Oktober mehr als 900 Aussteller ihre Produkte und Dienstleistungen.

Menschen mit Behinderung und Pflegebedarf, aber auch ältere Menschen stehen im Mittelpunkt der internationalen Fachmesse Rehacare in Düsseldorf. (Foto: Messe Duesseldorf/ctillmann)

Menschen mit Behinderung und Pflegebedarf, aber auch ältere Menschen stehen im Mittelpunkt der internationalen Fachmesse Rehacare in Düsseldorf. (Foto: Messe Duesseldorf/ctillmann)

Von der computergestützten Esshilfe bis zum Therapieplan per Smartphone-App für den Rollstuhlfahrer: Neuheiten auf dem wachsenden Hilfsmittel-Markt für Menschen mit Behinderung und Pflegebedürftige präsentiert von diesem Mittwoch an die internationale Pflegemesse Rehacare (28.9.–1.10.2016) in Düsseldorf.

Mehr als 900 Aussteller aus 36 Ländern geben bis Samstag einen Überblick über Entwicklungen, die den Alltag für junge und alte Menschen mit Behinderungen erleichtern sollen. Die Zahl der Anbieter ist damit höher als im vergangenen Jahr, als 754 Aussteller aus 37 Ländern vertreten waren. Rund 50.000 Besucher würden in den kommenden Tagen erwartet, sagte heute der Geschäftsführer der Messe Düsseldorf, Joachim Schäfer.

Die Neuheiten reichen von elektrischen Zahnbürsten für Menschen mit eingeschränkter Handfunktion bis hin zu immer mehr computer- oder smartphonegestützten Alltagshilfen. Bei Rollstühlen gehe der Trend zu „extrem leichten“ und einfach zu steuernden Konstruktionen, so Schäfer.

Zentrales Thema der Rehacare ist dieses Jahr die Integration von Menschen mit Behinderung in den Arbeitsmarkt. Die Arbeitslosigkeit ist bei schwerbehinderten Menschen nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit leicht rückläufig. 2015 waren im Jahresdurchschnitt rund 178.800 Schwerbehinderte arbeitslos, das waren etwa 2300 weniger als im Jahr 2014.

(dpa)

Lesen Sie hier: 5 Alltagshelfer, die uns am ersten Messetag aufgefallen sind – darunter ein ziemlich perverses Produkt.

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN