Rein in die Klamotten: Paralympics-Sportler ganz happy über das Interesse

Heute wurde die Mannschaft des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) in der Kurmainz-Kaserne in Mainz offiziell eingekleidet.

Schwimmerin Kirsten Bruhn gehörte zu den Sportlern, die am 24.04.2012 in Düsseldorf die Kollektion für die deutsche Olympia- und Paralympics-Mannschaft vorstellte. (Foto: Bernd Thissen dpa/lnw)

„Für die Athleten ist das heute der letzte Schritt vor London, quasi das I-Tüpfelchen“, sagte der Chef de Mission, Karl Quade, und freute sich über das große Medienaufkommen. „Dass das Interesse so groß ist, ist etwas Besonderes für uns. Das kennen wir in dieser Form gar nicht“, meinte der ehemalige Paralympics-Teilnehmer.

Auch bei den Paralympics, die knapp drei Wochen nach den Olympischen Spielen vom 29. August bis 9. September in London stattfinden, werden die deutschen Sportler in weiß, pink und hellblau auflaufen. Die farbenfrohe und frische Kleidung kommt bei den Athleten gut an. „Ich bin positiv überrascht, die Sachen sehen toll aus“, sagte Rollstuhl-Basketballerin Johanna Welin (ROLLINGPLANET-Porträt: Rollstuhlbasketballerin Johanna Welin: Vom Polarkreis zum paralympischem Traum).

Die deutsche Medaillenhoffnung freute sich auch über die gestiegene öffentliche Aufmerksamkeit. „Es ist schön, wenn unser Sport einmal mehr Beachtung erhält, schließlich investieren wir genauso viel Zeit und Schweiß wie die anderen Athleten“, sagte die 27-Jährige, die sich Chancen auf Gold ausrechnet.
Insgesamt werden an diesem Wochenende 150 Athleten, darunter 88 Männer und 62 Frauen, sowie 100 Betreuer und Funktionäre für London eingekleidet.

Eine Bildergalerie zu den Outfits finden Sie hier: Das sind die Outfits der Athleten für Olympia und Paralympics 2012

(dpa)


Alles zu den Paralympics 2012


Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN