""

Reise zur Antarktis: Kreuzfahrten an die Küsten des weißen Kontinents

Die Kreuzfahrten in die Antarktis waren vor noch ein paar Jahren nur ein Traum. Heute kann jeder diese herrlichen Gelände des weißen Kontinents sehen. Hauptsache ist, sich im Voraus auf so einen extremen Urlaub zu stimmen und erst dann kann man schon nach Touren suchen, und herausfinden, wie und womit man die Antarktis erreicht. Diejenigen, die auch kajaken oder Ski laufen möchten, sollten auch in Schuss sein. Mehr über die Nuancen der Antarktis lesen Sie hier.

Sponsored

Eine Reise zur Antarktis ist definitiv ein Ort für die Auserwählten. Denn wer würde außer den Wissenschaftlern, der Liebhaber der extremen Erholung und Abenteurer sowas genießen: mörderischer Wind, niedrige Temperaturen, leblose Polar-Plateau, riesige Eisblöcke. In der Praxis sieht das etwas anders aus: jedes Jahr besuchen das Festland, das keinem Staat gehört, mehr als 50 tausend Menschen.

Zum ersten Mal durften die Touristen (etwa 500 Personen) im Jahr 1958 an Bord der argentinischen Marine. Eine Reise in die Antarktis war so ein großer Erfolg, dass Lars Eric Lindblad schon 1969 das speziell für die Antarktis-Kreuzfahrten konstruierte Schiff „Explorer“ lancierte und sich mit den regelmäßigen Expeditionen auf den am wenigsten erforschten Kontinent der Erde beschäftigte.

Um 20% wächst jährlich die Anzahl der Menschen, die am meisten im Leben dies alles sehen wollen: den silbernen Glanz des Schnees, eiskalte Gewässer, die für Walen und Robben Heimat wurden, Kolonien von Pinguinen. Antarktis wird vor der intensiven Invasion des Menschen aktiv geschützt. Deshalb ist der Tourismus in die südlichen Polarregion die Richtung, die heute an Popularität gewinnt.

Ferne Antarktis: wie sollte man sich für die Reise vorbereiten?

Solche komplizierten Reisen werden natürlich von den erfahrenen Unternehmen wie Poseidon Expeditions organisiert, die Sie über alle wichtigen Details informieren werden, da es nicht nur eine Schiffkreuzfahrt ist.

Touristenexpeditionen in die Antarktis beinhalten unbedingt Anlandsetzen, deren Anzahl von der Anzahl der Passagiere auf dem Schiff und Wetter abhängt. Zu den Inseln gelangen die Touristen auf Schlauchbooten. Sie wurden für schwierige Wetterbedingungen konstruiert.

Solche werden für Ausflüge verwendet: zu den Wasserfällen, zu den Vogel-Märkten, zu Eisbergen, zu Sammelplätzen der Säugetiere usw. Außerdem gibt es während der Sightseeing-Touren die Möglichkeit, einen Blick auf das Leben zu werfen, das Wissenschaftler und Forscher aus der ganzen Welt hier leben, und ihre Gewohnheiten und Traditionen kennen zu lernen.

Reist man zur Antarktis im Oktober – November, dann kann man das antarktische Frühjahr sehen: Die Zeit, wenn sich die Pinguine ihre Partner aussuchen, und als Zeichen der Liebe Steine schenken (später machen sie sich auf den Bau).

Im Dezember und Januar blüht die Natur auf und die Pinguine sind auf der Suche nach der Nahrung für die Heranwachsenden. Der einzige Weg, dies zu sehen ist eine Kreuzfahrt in die Antarktis zum Neujahr.

Das Klima der Antarktis ist extrem hart und kalt. Deshalb sollten Sie sich warm anziehen und die Reise im Januar-März planen, wenn es die beste Zeit für Walbeobachtungen ist.

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

KOMMENTAR SCHREIBEN