""

„Rettungsschirme für Alle!“ in Berlin: Brauche ich wirklichen einen Schirm?

Am Freitag, 27. April, findet die Neuauflage der Demo statt. ROLLINGPLANET gibt Last-Minute-Infos und hilft mit einem Routenplaner.

Demo

So war es 2011 (Foto: www.bi-daheim.de)

Darum geht’s

Die drei zentralen Forderungen lauten:

  • Unverzügliche und vollständige Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention.
  • Volle Teilhabe. Für alle und Jede/n. Gute Arbeit und gutes Wohnen, Assistenz und Barrierefreiheit. Einkommens- und vermögensunabhängig.
  • Würdevolles Leben. Selbstbestimmt und diskriminierungsfrei.

Brauche ich einen Schirm?

Ja, wenn es um die politische Botschaft geht. Teilnehmer sind aufgerufen, Schirme – mit individuellen Formulierungen beschriftet – mitzubringen. Es werden außerdem Schirme vor dem Bundeskanzleramt bereitgestellt, die bemalt werden können.

Nein, wenn es um das Wetter geht. Das meint es gut mit den Demonstranten. Die Wahrscheinlichkeit, dass es regnet, liegt bei nur zehn Prozent. Laut wetter.com werden die Temperaturen bei 19 bis 23 Grad liegen (zwischen 11 und 17 Uhr). Es ist leicht bewölkt. ROLLINGPLANET übernimmt keine Gewähr.

Wetterkarte

Das Wetter am Freitag (Quelle: wetter.com)

Was sind die Erwartungen?

Die Veranstalter erwarten mehr Teilnehmer als im vergangenen Jahr, als 1.000 Menschen gekommen waren.

„Die bisherige Resonanz und der Stand der Vorbereitungen lassen uns auf eine beeindruckende Protestveranstaltung zum diesjährigen Auftakt des Europäischen Protesttages für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen hoffen“, erklären für die Organisatoren die Vorsitzenden Bärbel Reichelt (Berliner Behindertenverband), Michael Wiedeburg (SoVD-Landesverband Berlin-Brandenburg) und Silvia Schmidt (MdB) (Bundesinitiative „Daheim statt Heim“).

Uhrzeiten und Strecke

Wenn Sie das Männchen links oberhalb des Schiebewerkzeugs auf eine Straße ziehen, erhalten Sie eine fotografische Ansicht.
[mappress mapid=“95″]

Dieser Ablauf ist für die Veranstaltung in der Hauptstadt Berlin geplant:

Ab 10:30 Uhr

treffen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich vor dem Bundeskanzleramt. Die Lebenshilfe Berlin bietet das Bemalen von kleinen Rettungsschirmen an, die Trommlergruppe „AFROKA“ sorgt für Stimmung.

11 Uhr

Auftaktkundgebung vor dem Kanzleramt. Anschließend ziehen die Demonstranten – mit Zwischenstopp vor dem Reichstagsgebäude – zum Brandenburger Tor.

12.00 bis ca. 13.30 Uhr

Abschlusskundgebung auf dem Pariser Platz (Brandenburger Tor). Auf der Bühne werden Vertreterinnen und Vertreter von Behindertenorganisationen und der Aktion Mensch sowie der Bundesbehindertenbeauftragte Hubert Hüppe sprechen. Musikalisch wird das bunte Bühnenprogramm von Beppo Pohlmann und der „Kleingeldprinzessin“ Dota Kehr begleitet.

Angeboten werden weiterhin Informationsstände von Behindertenverbänden, ein barrierefreier Reisebus (vom BSK) und eine „Gulaschkanone“.

Auch Mitglieder des Deutschen Bundestages haben ihre Teilnahme an der Veranstaltung angekündigt. Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundessozialministerin von der Leyen haben „aus terminlichen Gründen“ abgesagt, wünschen aber der Veranstaltung einen erfolgreichen Verlauf.

Weitere Infos: http://www.bi-daheim.de

Diesen Artikel teilen:
ROLLINGPLANET

ROLLINGPLANET

Wir sind geil aufs Leben, seriös, oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber in den seltensten Fällen ideologisch: ROLLINGPLANET, Deutschlands führendes Online-Magazin für Behinderte, Senioren und Freunde. ROLLINGPLANET ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Wir freuen uns, wenn Sie via Facebook, Twitter oder per Mail ROLLINGPLANET empfehlen. Mehr Infos: Über uns

1 Kommentar

  • K.Schmidt

    Ich wohne in Leipzig. Warum haben die Organisatoren eigentlich einen Freitag ausgewählt? Es gibt doch auch Behinderte (und Freunde) mit einer Arbeit, die von solch einer Demo leider ausgeschlossen werden, wenn sie nicht extra Urlaub nehmen wollen.

    26. April 2012 at 17:35

KOMMENTAR SCHREIBEN